19 ° C
Graz

Prophet und Lehrer der modernen Musik

Der Pianist Erwin Kropfitsch begibt sich mit Gert Jonke auf die Spuren von Anton Webern.

 
Kaum ist die Internationale Musikakademie Feldkirchen zu Ende, stürzt sich Erwin Kropfitsch, der künstlerische Leiter der Veranstaltung, in ein neues Projekt. Anlässlich des 125. Geburtstages von Anton Webern am 3. Dezember präsentiert er zusammen mit dem Kärntner Schriftsteller Gert Jonke ein Programm, das sich dem Leben und Werk des Komponisten widmet. Jonke liest dabei aus seiner Novelle "Geblendeter Augenblick - Anton Weberns Tod", dazwischen spielt Kropfitsch Weberns Klavierwerke. Damit touren die beiden von Mailand bis Triest.

Beginn. Dass Erwin Kropfitsch Klavier zu spielen begann, ergab sich praktisch von selbst. Es war schon immer der große Traum sowohl des Vaters als auch des Onkels gewesen. Mittlerweile gibt es zwölf Musiker in seiner Familie (vertreten sind auch Instrumente wie Violine und Violoncello). Kropfitsch studierte fünf Jahre am "Mozarteum" in Salzburg und vier Jahre an der Musikuniversität in Ljubljana, wo Aci Bertoncelj zu seinem Lehrer und Mentor wurde. Hier schaffte er nicht nur das Konzertfachdiplom mit Auszeichnung, sondern knüpfte auch wertvolle Kontakte zu slowenischen Künstlern wie dem Cellisten Milos Mlejnik, mit dem ihn eine jahrzehntelange künstlerische Partnerschaft verbinden sollte. Von 1987 bis 1997 war Kropfitsch Leiter des Musikforum Viktring, seit 1998 veranstaltet er jeden Sommer die Internationale Musikakademie in Feldkirchen. Heuer ermöglichten neue Dozenten und längere Kursperioden eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Instrument. Nächstes Jahr soll es sogar einen Wettbewerb geben.

Pianist. Heute ist Erwin Kropfitsch als Pianist, Organisator und Lehrer tätig. Sein Anliegen gilt vor allem der Gründung einer professionellen privaten Klavierklasse, da die Rahmenbedingungen (zu wenig Stunden, zu allgemein formulierte Ziele) in Musikschulen und Konservatorien oft nicht optimal sind. Kropfitsch: "Wir haben eine große Verantwortung gegenüber denjenigen, die wir ausbilden." Außerdem geht es ihm darum, musikalische Projekte ("musicprojects" wie sich sein Unternehmen nennt) mit diversen Veranstaltern umzusetzen und junge, talentierte Musiker aufs Podium zu bringen. In Kärnten mangle es diesbezüglich noch an Initiativen.

Zeitgenössisch. Künstlerisch fühlt sich Erwin Kropfitsch besonders der zeitgenössischen Klaviermusik verbunden. Es besteht ein reger künstlerischer Austausch zwischen ihm und seinem ehemaligen Schulkollegen Wolfgang Liebhart, der immer wieder Stücke für ihn komponiert. Heuer jedoch spielt Anton Webern, einer jener Komponisten, die sich um die Jahrhundertwende ihre Inspiration am Wörthersee holten, eine zentrale Rolle im Schaffen des Klagenfurter Pianisten.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.