Ein neuer Einstieg für Tourengeher

"Erster Kärntner Skitouren-Lehrpfad" auf dem Falkert eröffnet. Pfad soll Einsteigern Sport vermitteln.

© KK
 

Immer mehr Menschen suchen das Ski-Abenteuer fernab der präparierten Pisten. "Durch die geniale Schneelage sind heuer noch lange Skitouren möglich", sagt Lukas Köfer, Geschäftsführer der Skilifte auf dem Falkert. Diese Woche eröffnete er aus diesem Grund den "Ersten Skitouren-Lehrpfad" in Kärnten im "Heidi-Alm Skipark".

Die rund zweieinhalb Kilometer lange Strecke führt durch das Sonntagstal zum Gipfel des Falkerts. Entlang der Tour wurden insgesamt sechs "Info-Point-Tafeln" montiert, welche den Skitourengehern wichtige Informationen über Lawinenwarnstufen und Lawinenverschüttetensuchgerät-Prüfer (LVS-Check) sowie in Bezug auf das richtige Spitzkehrengehen und Ausrüstungstipps liefern. Für die Bewältigung dieser Route, auf der 433 Höhenmeter zu überwinden sind, muss man mit rund eineinhalb Stunden rechnen.

"Freude am Sport"

Das vorrangige Ziel aus Köfers Sicht lautet dabei: "Die Grundidee ist es, Einsteigern von Beginn an so richtig die Freude an diesem Sport zu vermitteln. Denn wer sich mit Halbwissen auf eine Skitour begibt, der läuft Gefahr, dass er sich zunächst fürchterlich plagt und damit die Tour zur Tortur wird."

Er betont, dass gute Ausrüstung alleine kein Garant für das Gelingen einer Skitour sei. Sowohl bei der Geh- als auch bei der Fahrtechnik sowie im Hinblick auf die Lawinengefahr seien wichtige Regeln zu beachten. Köfer ist stolz auf sein Projekt, das er mithilfe einiger Sponsoren umsetzen konnte: "Der Skitouren-Lehrpfad im ,Heidi-Alm Skipark' ist der einzige seiner Art in Kärnten und steht der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung."

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.