23 ° C
Graz

Leute

Er führte Besucher ins "Reich der Drachen"

Zauberer Horst Zuschin alias "Magic Zuze" präsentierte mit seiner Familie in Straßburg das erste Kinderbuch.

© Wilfried Gebeneter
 

Kein Platz mehr frei war am vergangenen Wochenende im Festsaal des Gasthofes Landsmann in Straßburg. Grund des Massenansturmes war die Präsentation eines Kinderbuches. In einer Show voller Überraschungen präsentierte Zauberer "Magic Zuze" zusammen mit seiner Familie sein erstes Kinderbuch "Der kleine Zauberer Zuzu im Tal der Drachen". Autorin des Buches ist seine Frau Elisabeth. Das passende Zauberheft dazu verfasste der Zauberer selbst. Seine Mutter Hildegard, die am Maltschacher See lebt, illustrierte das Werk.

Klar, dass an diesem Abend auch Zaubertricks nicht fehlen durften. "Mit so einem gewaltigen Besucherandrang haben wir nicht gerechnet", sagte der Zauberer, der im wahren Leben Horst Zuschin heißt und Volksschullehrer in Straßburg ist. Bei der Präsentation mit dabei waren unter anderen Bezirksschulinspektor Franz Fister, Landtagsabgeordnete Claudia Wolf-Schöffmann, Landesschulrat-Vizepräsident Rudi Altersberger, Bankdirektor Dietmar Reibnegger, Dechant Johann Rossmann, Diakon Erich Stieger sowie "Drehkreuze Gotschlich"-Geschäftsführer Andreas Wotke.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.