Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 01. August 2014 09:57 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Einkaufen mit Ferrari und Rittern Die Entdeckung der Unerschrockenheit Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Feldkirchen Nächster Artikel Einkaufen mit Ferrari und Rittern Die Entdeckung der Unerschrockenheit
    Zuletzt aktualisiert: 20.05.2012 um 08:57 UhrKommentare

    Ein "Schloss auf Zeit" für Poly-Schüler

    Die Polytechnischen Schulen St. Veit und Althofen werden im Herbst im Schloss Töscheldorf zusammengelegt. Bundesschulzentrum als langfristiger Standort weiter in Diskussion.

    Foto © Gebeneter

    Nach einem Jahr Verzögerung sollen die zwei Polytechnischen Schulen St. Veit und Althofen im Herbst nun fix zusammengelegt werden - nicht aber, wie einst angedacht im Bundesschulzentrum Althofen, sondern im Schloss Töscheldorf, dem Standort der Polytechnischen Schule Althofen. Das aber nur vorerst, denn früher oder später soll die Poly doch noch zu HAK und BORG ins Bundesschulzentrum übersiedeln, was für Diskussionen sorgt.

    "Alle reden vom Sparen. Und im Bundesschulzentrum stehen Räume leer, während man im Schloss Töscheldorf Heizkosten, Pacht und einen eigenen Hausmeister zahlen muss", ärgert sich ein Leser der Kleinen Zeitung. Laut dem St. Veiter Schulgemeindeverbandsobmann, Helmut Kopper, wäre die Miete im Bundesschulzentrum aber gleich hoch: "Das haben wir bereits erhoben. Außerdem müssten wir dort erst die Werkstätten einrichten und das würde uns zusätzlich 300.000 bis 400.000 Euro kosten."

    Platz wäre laut Kopper für die Poly-Schüler im Bundesschulzentrum aber genug vorhanden: "Es wurde einst für 1000 Schüler gebaut, derzeit gibt es dort etwa 450." Vonseiten des Bundesschulzentrums heißt es aber dazu, dass es derzeit zu wenig Klassenräume für zusätzlich 180 polytechnische Schüler gebe. Das sieht auch Landesschulrats-Präsident Walter Ebner so: "Wir haben der Poly vier Klassenräume angeboten, das reichte für die derzeit sieben Klassen nicht. Man müsste dazubauen." Und dafür braucht man wieder Geld. Die Aufgabe, eine Lösung zu finden, liege laut Ebner nun bei Schulgemeindeverband und Land.

    "Wollen Poly-Schüler nicht"

    Für Landesschulratsvizepräsident Rudolf Altersberger ist der Grund, wieso es nicht gleich zu einem Umzug ins Bundesschulzentrum kommt, ein anderer: "Es hat vonseiten einiger Lehrer geheißen, dass sie die Poly-Schüler nicht haben wollen." Geht es nach ihm, könnten die Poly-Schüler schon längst im Bundesschulzentrum sein.

    Wann es nun so weit sein wird, ist ungewiss, genauso was dann mit Schloss Töscheldorf passieren soll, das sich in Privatbesitz befindet. Laut Ewald Rieger, Direktor der Poly St. Veit, werden nicht alle St. Veiter Lehrer mit nach Althofen kommen. Für die St. Veiter Schüler wurden dort schon Klassen eingerichtet und eine neue Einfahrt gemacht. "Auch ein Schulbus vom Althofener Bahnhof zum Schloss Töscheldorf wurde eingerichtet", so Barbara Novak, provisorische Leiterin der Poly Althofen. Wer dem in Pension gegangenen Direktor Franz Pichler nachfolgen wird, soll bis September feststehen.

    LISA HOLZFEIND

    Kommentar

    LISA HOLZFEIND Hausaufgaben von LISA HOLZFEIND

    FAKTEN

    Beschluss. Im Jahr 2010 fiel bereits der Beschluss des Schulgemeindeverbandes St. Veit, die Polytechnischen Schulen St. Veit und Althofen zusammenzulegen. Ein eigens in Auftrag gegebene Studie besagte, dass dies aus wirtschaftlichen Gründen nötig sei. Vor allem St. Veiter Lehrer protestierten dagegen.

    Standort. Das Schloss Töscheldorf, das sich in Privatbesitz befindet, wurde im Jahr 1531 erstmals urkundlich erwähnt. In dessen Aula sind Fromiller-Fresken zu sehen. Die Werkstätten der Schule befinden sich im ehemaligen Pferdestall.

    Zahlen. Sieben bis acht Klassen werden im kommenden Schuljahr erwartet. Derzeit gibt es insgesamt 180 Poly-Schüler.

    Mehr Feldkirchen

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Samstag, 02. August 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Sonntag, 03. August 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Der Detektiv im Archiv
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!