Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 29. Juli 2014 08:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Rotary auf Reisen Sensenmänner im Hochmoor Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Feldkirchen Nächster Artikel Rotary auf Reisen Sensenmänner im Hochmoor
    Zuletzt aktualisiert: 09.05.2012 um 08:03 UhrKommentare

    Abverkauf in der Innenstadt

    Immer mehr Geschäftslokale stehen in Feldkirchen leer. Stadtgemeinde und Kaufmannschaft lassen jetzt ein Strategiepapier ausarbeiten.

    Foto © Schusser

    Die Liste mit Geschäftsflächen, die in der Feldkirchner Innenstadt leer stehen, wird immer länger. Das Segafredo-Café am Schillerplatz, das Reisebüro am Hauptplatz oder der Friseur in der Oberen Kirchgasse sind nur ein paar Beispiele. Eines der jüngsten "Opfer": das Schuhhaus Rieder. Dort ist bis Ende des Monats Totalabverkauf.

    Erst 2010 wurde die Filiale in der Tiebelstadt eröffnet. "Es war ein Schlag ins Wasser. In Feldkirchen haben wir in einem Jahr so viel Umsatz gemacht, wie in Villach in einem Monat", so Hellmuth Rieder, geschäftsführender Gesellschafter. Die Konsequenz: Das Geschäft wird geschlossen. Wirtschaftsreferent, Stadtrat Walter Moser beobachtet die Entwicklung in der Innenstadt mit Besorgnis: "Wir haben mit einem Kaufkraftabfluss zu kämpfen. Viele fahren nach Klagenfurt oder Villach, das schwächt unseren Innenstadtbereich. Dabei bekommt man in Feldkirchen fast alles. Nur scheinbar sind wir nicht in der Lage, diese Information auch an die Leute zu bringen." Und genau bei diesem Punkt sollen jetzt Experten ansetzen. Von Stadt und Kaufmannschaft wurde ein Feldkirchner Unternehmen beauftragt, ein Strategiepapier zu entwickeln.

    Fünf-Jahres-Plan

    "Wir müssen interessanter werden und unser Selbstbewusstsein stärken", sagt Moser. Im Spätherbst soll das Konzept stehen und dieses wird eine Art Fünf-Jahres-Umsetzungsplan für Feldkirchen enthalten. Die Stadt lässt sich das einiges kosten, wie viel will der Wirtschaftsreferent aber nicht verraten.

    Als Erstes geht es nun aber an eine Analyse der Ist-Situation, die in wenigen Wochen fertig sein soll. Moser: "Wir versuchen jetzt, gemeinsam der Entwicklung entgegenzuwirken. Mit der Kaufmannschaft gibt es dazu monatlich Gespräche."

    CHRISTIANE CANORI

    Mehr Feldkirchen

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Dienstag, 29. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Mittwoch, 30. Juli 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 31. Juli 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Klaudia Krammer  "händelt" das schon
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!