Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 14:27 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Bürger sind für die politische Arbeit bereit Paradejazzer mit Poesie und Muskeln Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Feldkirchen Nächster Artikel Bürger sind für die politische Arbeit bereit Paradejazzer mit Poesie und Muskeln
    Zuletzt aktualisiert: 23.04.2009 um 20:30 UhrKommentare

    Die Autokäufer stehen Schlange

    Händler im Bezirk verzeichnen durch Schrottprämie Umsatzzuwächse von bis zu 20 Prozent.

    Seit dem 1. April kann man sich beim Eintausch seines alten Wagens eine Abwrackprämie von 1500 Euro "abholen". Autohändler im Bezirk Feldkirchen verzeichnen durch diese Maßnahme ein deutliches Umsatzplus - von mitunter bis zu 20 Prozent.

    Aufwand abgewälzt. "Wir haben bis jetzt dadurch rund 20 Prozent mehr Neuwagen verkauft", sagt Klaus Selinger, Verkäufer bei VW Retzer in Feldkirchen. Ebenfalls rund 20 Prozent mehr Neuwagen verkauft hat man beim Autohaus Opel Pirker in der Tiebelstadt. Zehn Wagen wurden dort seit dem 1. April verkauft, zehn weitere sind bereits im Vorlauf, das heißt, dass der Kaufvertrag abgeschlossen, das Fahrzeug aber noch nicht ausgeliefert wurde. "Der Zuspruch für diese Abwrackprämie ist zwar da, der gesamte Aufwand wird aber auf die Händler abgewälzt", sagt Konrad Salmina, Chef des Autohauses Pirker. Die Händler müssen, so Salmina, nämlich das Auto zum Verschrotten bringen sowie alle Formalitäten erledigen.

    Günstige Kleinwagen. Angekurbelt wurde das Geschäft durch die Abwrackprämie auch in einigen anderen Autohäusern im Bezirk. Um knapp zehn Prozent mehr neue Fahrzeuge wurden beim Feldkirchner Autohaus Truppe an den Kunden gebracht, ebenfalls merklich mehr waren es beim Autohaus Stranig in Feldkirchen und bei VW Bacher in Patergassen. Der Großteil der gekauften Autos sind günstige Kleinwagen.

    Kein Effekt. Bei Mazda Nusser in Feldkirchen hat man bis jetzt noch kein Auto mit dieser Prämie verkauft. Ebenso beim Renault-Autohaus Ronacher in Himmelberg. "Obwohl der Verkauf bei uns nicht schlecht geht, ist es durch diese Prämie nicht mehr geworden", sagt Judith Pöck vom Autohaus.

    HARALD HIRSCHL

    Mehr Feldkirchen

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 23. Oktober 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 9°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Freitag, 24. Oktober 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt

      Tweets aus der Region

      Babys aus der Region



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Als Bau-Frau im Oman
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!