Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 01. September 2014 09:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Skulptur von Brunnen gerissen Großes Ringen um den Meistertitel Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Feldkirchen Nächster Artikel Skulptur von Brunnen gerissen Großes Ringen um den Meistertitel
    Zuletzt aktualisiert: 09.08.2008 um 17:02 UhrKommentare

    Wieder Schäden nach Hagel in Kärnten

    Erdrutsche, Blitzschläge und lokale Überflutungen: Gewitter richteten in weiten Teilen Kärntens wieder beträchtliche Schäden an.

    Kathrin Moser (Gitschtal) hält die Hagelkörner, die Freitagabend fielen, in der Hand. Der Durchmesser betrug bei den größten Körnern drei bis vier Zentimeter

    Foto © Leserreporter Andreas Moser mit Tochter KathrinKathrin Moser (Gitschtal) hält die Hagelkörner, die Freitagabend fielen, in der Hand. Der Durchmesser betrug bei den größten Körnern drei bis vier Zentimeter

    Es sah so aus, als ob es schneien würde. Und es war plötzlich ungefähr fünf Mal so viel Wasser auf der Straße als sonst", berichtet Leserreporter Andreas Moser aus Weißbriach. Freitag kurz vor 19 Uhr ging im Gitschtal ein kurzes, aber heftiges Hagelgewitter nieder. "Die Hagelkörner hatten einen Durchmesser von bis zu vier Zentimeter", berichtet Moser. Der Hagel verursachte schwere Schäden an den Obstkulturen. Ersten Schätzungen zufolge belaufen sich diese auf mehrere zehntausend Euro. Nicht nur über dem Gitschtal ging in der Nacht auf Samstag ein heftiges Gewitter nieder. Von Unwetter betroffen waren auch die Bezirke Spittal, Feldkirchen und Villach.

    Gailtal In Feistritz im Gailtal schlug gegen 21 Uhr ein Blitz in den Dachstuhl eines Wohnhauses ein und beschädigte mehrere Dachziegel, sowie mehrere an den Stromkreis angeschlossene Elektrogeräte. Der an der Dachbodenisolierung aufgetretene Brand konnte vom Hauseigentümer (47) selbst gelöscht werden. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

    Straßensperre. Die Pustritzer Landesstraße musste wegen eines Murenabganges gesperrt werden. Und in Greifenburg kam es aufgrund der starken Regenfälle zur Überflutung des Kellers eines Wohnhauses. Der Schaden beträgt laut dem Besitzer (32) run 5000 Euro. Insgesamt mussten die Kärntner Feuerwehren binnen weniger Stunden rund 50 Mal ausrücken.

    CLAUDIA BEER-ODEBRECHT

    Mehr Feldkirchen

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Montag, 01. September 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 14°C
        • Nsw.: 95%
        Regen
      • Dienstag, 02. September 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 14°C
        • Nsw.: 80%
        Regen
      • Mittwoch, 03. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer

      Tweets aus der Region

      Babys aus der Region



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Nächstenliebe ist für Josef Marketz Chefsache
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!