Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 18. September 2014 19:49 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Job ist eine Herausforderung" Stützpunkt bleibt weiterhin leer Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Feldkirchen Nächster Artikel "Job ist eine Herausforderung" Stützpunkt bleibt weiterhin leer
    Zuletzt aktualisiert: 31.03.2008 um 19:28 Uhr

    Bücherwurm im Paradies

    Elke Bazalka (52) aus Feldkirchen ist ab heute die wirtschaftliche Leiterin der Bücheren Wien mit 40 Zweigstellen und knapp 1,3 Millionen Bänden.

    Elke Bazalka verliert selbst unter knapp 1,3 Millionen Bänden ihre Heimat nicht aus den Augen

    Foto © SchusterElke Bazalka verliert selbst unter knapp 1,3 Millionen Bänden ihre Heimat nicht aus den Augen

    Wenn man Bücher so sehr liebt wie Elke Bazalka, dann kann man eigentlich keinen besseren Job bekommen als sie. Ab heute tritt die Feldkirchnerin ihr Amt als wirtschaftliche Leiterin der Büchereien Wien an. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Markus Feigl hat sie die Verantwortung für 40 Zweigstellen mit knapp 1,3 Millionen Bänden.

    Gemeindebücherei. Schon als Kind entdeckte Bazalka die Welt der Bücher. "Ich habe in Feldkirchen am Hauptplatz gewohnt, gleich gegenüber des Rathauses. Also hatte ich es nicht weit bis zur kleinen Gemeindebücherei. Ich habe dort viel Zeit verbracht und sicherlich jedes Jugendbuch gelesen", sagt Bazalka. Diese Affinität zum Buch wollte sie später zum Beruf machen, als sie 1976 zum Lehramtsstudium für Germanistik und Geschichte nach Wien ging. "Aber ich habe festgestellt, dass der Lehrberuf nichts für mich ist", so Bazalka. Also arbeitete sie mehrere Jahre für das Berufsförderungsinstitut, bevor sie 1983 einen Platz als Bibliothekarin bei den Büchereien Wien fand.

    Ans Herz gewachsen. In all den Jahren sind ihr die Büchereien ans Herz gewachsen. "Deshalb freue ich mich so auf meine neue Aufgabe. Jetzt kann ich nicht nur für die Büchereien arbeiten sondern auch ihre Zukunft mitgestalten", sagt die Feldkirchnerin. Schon jetzt denkt sie darüber nach.

    Ort der Unterhaltung. Was Bazalka hingegen genau weiß, ist, was ihr wichtig ist. "Kinder sollten schon in jungen Jahren mit einer Bücherei in Kontakt kommen. Als Ort der Unterhaltung, aber auch des Wissens und als sozialer Treffpunkt", sagt Bazalka. Sie selbst genießt ihre Bücher am liebsten in Ruhe: "Meine Tochter ist ja schon 22 und aus dem Haus. Also kann ich mir die Zeit nehmen."

    Schifahren. Kärnten hat sie übrigens nicht vergessen: "Ich komme gerne zum Schifahren her und besuche oft meine Eltern."

    STEFAN EDER

    Mehr Feldkirchen

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 18. September 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 35%
        Wolkig Nebel
      • Freitag, 19. September 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Samstag, 20. September 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig

      Tweets aus der Region

      Babys aus der Region



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Siegi Hoffmann: Der Stimmenfänger
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!