Klagenfurt

Ehemaliger KTZ-Chefredakteur verstorben

Manfred Posch starb am Freitag im 73. Lebensjahr. Der in Wien geborene Schriftsteller und Journalist leitete fünf Jahre lang die mittlerweile eingestellte Kärntner Tageszeitung.

Astronomie war eine große Leidenschaft von Manfred Posch
Astronomie war eine große Leidenschaft von Manfred Posch © KLZ/Kanatschnig
 

Der Journalist, Schriftsteller und ehemalige Chef der Kärntner Tageszeitung, Manfred Posch, ist heute im Alter von 73 Jahren gestorben. Das teilte die Stadt Klagenfurt in einer Aussendung mit.

Manfred Posch wurde 1943 in Wien geboren, lebte seit langer Zeit in Kärnten und war mehr als 40 Jahre lang journalistisch für die Kärntner Tageszeitung tätig. Er leitete unter anderem das Kultur- und Kärnten-Ressort und war fünf Jahre lang Chefredakteur.

Posch publizierte jedoch nicht nur journalistisch, er war auch für seine Lyrik und literarische Prosatexte bekannt. Seit 2008 war er zudem Vorsitzender der Jury des „Kärntner Lyrikpreises“.

Amateur-Astronom

Als Amateur-Astronom engagierte sich Posch als Leiter der Klagenfurter Sternwarte im Bereich Erwachsenenbildung und in der Vermittlung astronomischer Themen in der Öffentlichkeit. Posch war auch Berg- und Naturliebhaber und leidenschaftlicher Wanderer. Zahlreiche Routen fasste er in Wanderführern zusammen. Er gilt außerdem als journalistischer Förderer des „Nationalparks Hohe Tauern“.

Für sein Lebenswerk erhielt Manfred Posch zwei hohe Auszeichnungen: die Republik Österreich verlieh ihm den Professorentitel und das Land Kärnten das „Große Goldene Ehrenzeichen“.

Ehrendes Andenken

Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz spricht Manfred Poschs Familie, Gattin Ilse und seinen Kindern, ihr tiefes Beileid aus. „Wer die Natur, die Sterne und die Kunst liebt, ist von besonderer Sensibilität geprägt. Manfred Posch zeichneten sowohl als Journalist, vor allem aber als Mensch, seine Feinsinnigkeit und sein hohes Verantwortungsbewusstsein aus. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren“.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Daniel vi
0
1
Lesenswert?

RIP

Netter Kollege, super Schreiber. Hoffe, er schaut auf uns.
Lg Daniel

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.