Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 01. August 2014 17:59 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Richard Lugner und "Spatzi" Cathy Schmitz heiraten Das Wochenende der verstopften Straßen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kärnten Nächster Artikel Richard Lugner und "Spatzi" Cathy Schmitz heiraten Das Wochenende der verstopften Straßen
    Zuletzt aktualisiert: 17.12.2007 um 13:23 Uhr

    Der Himmelsstürmer will noch viel höher hinaus

    Turm am Pyramidenkogel wird ab September 2008 neu gebaut – und ist dann mit 100 Metern doppelt so hoch wie bisher. Die Kosten: 9,9 Millionen.

    Nach drei Jahren Verhandlungen und Vorarbeiten ist es nun fix: Das geheime Wahrzeichen Kärntens, der Aussichtsturm am Pyramidenkogel in Keutschach, wird Anfang 2009 in neuem Glanz erstrahlen. Das Konzept des neuen Turmes wurde gestern erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

    Klagenfurter Architekten überzeugten. Unter den fünf in die engere Auswahl gekommenen Projekten konnte das Klagenfurter Architektenpaar Markus Klaura und Dietmar Kaden eine neunköpfige Jury von ihrem Konzept überzeugen. ?Wir haben uns einstimmig für die zukunftsweisende Variante eines Neubaus entschieden“, sagt Juryvorsitzender Wolfgang Winter. Weiters seien auch die Verwendung von Holz in ihrer Grundkonstruktion im Siegerprojekt ausschlaggebend für den Zuschlag gewesen.

    "Schraubt sich gen Himmel". Rund 100 Meter, also knapp doppelt so hoch wie der alte Aussichtsturm, soll das neue Bauwerk werden. "Er ist eine aus 18 mächtigen, elliptisch angeordneten Holzstützen bestehende Konstruktion, die sich sozusagen spiralenförmig in den Himmel schraubt", sagt Architekt Klaura. Insgesamt sechs Aussichtsterrassen werden den Besuchern zur Verfügung stehen. "Drei davon sind Freiterrassen mit einem 360 Grad Ausblick", sagt Klaura. Die oberste Terrasse befindet sich in 83 Metern Höhe.

    Rutsche geplant. Neben einem Turmcafé in 70 Meter Höhe ist eine Rutsche für Kinder und Erwachsene geplant, die die höchste Europas werden soll. An der Fassade sind Lichter vorgesehen, die das Bauwerk in der Nacht zu einem Leuchtturm umwandeln. Vor dem geplanten Baustart im September 2008 muss zuvor der alte Turm abgerissen werden. Die Baukosten für das Projekt werden rund 9,9 Millionen Euro betragen. Der Finanzierungsplan steht noch nicht fest.


    Mehr Kärnten

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Bitteres Aus für Huber/Seidl beim Heimturnier

      Bitteres Aus für die beiden Lokalmatadore Xandi Huber und Robin Seidl be...Noch nicht bewertet

      Bilder aus Kärnten

      Velden: Richard Lugner und "Spatzi" verlobten sich 

      Velden: Richard Lugner und "Spatzi" verlobten sich

       




      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      "Kärntner Wörterbüchl"

      Kleine Zeitung

      Der Wortschatz der Kärntner Mundart ist groß und vielfach in Vergessenheit geraten. Hier finden Sie Beispiele und Videos zur Kärntner Mundart.

       

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!

      Alle Bezirke im Überblick

       

      Kärntner des Tages

      Der Detektiv im Archiv
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Babys aus Kärnten

      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus Kärnten

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!