Kärnten, USAEin Kärntner gibt Hollywoodstars ein Dach über den Kopf

Guntram Merl (50) aus Feldkirchen ist Manager eines Luxushotels in Atlanta. Dort steigen regelmäßig Hollywoodstars ab.

In diesem Hotel steigen die Stars ab © St. Regis
 

Wenn man Guntram Merl reden hört, möchte man meinen, er ist Amerikaner der fließend Deutsch spricht. Doch tatsächlich ist er ein waschechter Kärntner! In den gut 30 Jahren, die er inzwischen im Ausland lebt, hat sich der 50-Jährige einen amerikanischen Akzent angeeignet. „Die Sprache hat abgefärbt“, sagt Merl, der aus Deutsch-Griffen stammt und in Feldkirchen aufgewachsen ist, lachend. Seit einem Jahr leitet er das St. Regis Atlanta im US-Bundesstaat Georgia. Mit seinen 151 Zimmern ist das Luxushotel erste Anlaufstelle für Geschäftsleute und Stars.

„Atlanta entwickelt sich zu einer richtigen Filmwelt“, erklärt Merl. Szenen aus Pitch Perfect 3, Hunger Games, Stranger Things, der Marvel-Serie und weiteren Filmen wurden dort gedreht. So kann es vorkommen, dass man Stars wie Robert De Niro oder Clint Eastwood in der Lobby antrifft. Und wie für jedes Luxushotel, gilt auch für das St. Regis: Alle Wünsche werden erfüllt, solange sie legal und ethisch sind. „Die Anliegen unserer Gäste umfassen unter anderem das Essen, aber auch die Putzmittel mit denen das Zimmer gereinigt wird“, sagt Merl. „Und manchmal kommt es vor, dass Gäste ein zweites Zimmer buchen, um ein Piano hineinzustellen, oder ein temporäres, privates Fitness-Center einzurichten.“

KK
Guntram Merl ist gebürtiger Kärntner © KK

In den USA "hängen geblieben"

Angefangen hat Merls Karriere mit einer Kochlehre in der Brauerei Hirt. Nach Saisonaufenthalten in Lech und Pörtschach folgten Stationen in Großbritannien, der Schweiz, Australien und Teilen Asiens, wo Merl ebenfalls für namhafte Hotelketten tätig war. Mitte der 90er Jahre ging Merl in die USA – mit der Absicht nur ein bis zwei Jahre dort zu bleiben. „Ich bin dann doch hängen geblieben“, sagt Merl, der zunächst hauptsächlich im Süden Floridas tätig war. „Dort habe ich unter anderem in einem Trump-Hotel gearbeitet.“ Zwei Mal hat er Donald Trump, den aktuellen Präsidenten der Vereinigten Staaten, getroffen. Sein Eindruck? „Man merkt auf jeden Fall, dass er Charisma hat.“

Nach weiteren Stationen im Ausland – darunter ein vierjähriger Aufenthalt auf den auf Cayman Islands, wo er als Manager des Ritz Carlton tätig war – ging es für ihn wieder zurück in die Staaten. Verheiratet ist er mit einer Australierin. Das Paar hat eine zwölfjährige Tochter.

Wanderlust war einer der Gründe, warum sich der 50-Jährige für seinen Beruf entschieden hat. Bis heute ist das Reisen eines seiner liebsten Hobbys. Und wie könnte es für einen Kärntner anders sein: „Ich fahre auch gerne Mountainbike und Ski.“

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.