VillachAdventkranz löste Wohnungsbrand aus

In der Nacht auf Mittwoch fing ein Adventkranz in einer Wohnung in Villach-Lind Feuer. Eine Person musste ins Krankenhaus gebracht werden.

© KK/HFW Villach
 

Am Dienstag gegen Mitternacht wurden die Hauptfeuerwache Villach sowie die Freiwillige Feuerwehr Vassach zu einem Wohnungsbrand in den Villacher Stadtteil Lind alarmiert. Ein Adventkranz hatte im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses zu brennen begonnen. 

Eine Nachbarin bemerkte den Feuerschein und verständigte die betroffenen Hausbewohner. Durch die starke Rauchentwicklung konnten die Besitzer des Hauses aber keine ersten Löschversuche mit einem Handfeuerlöscher durchführen.

"Durch einen Atemschutztrupp konnte der Brand dann rasch unter Kontrolle gebracht und endgültig abgelöscht werden", so Einsatzleiter Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Mittels Hochleistungslüfter wurde der giftige Brandrauch ins Freie geblasen und der abgebrannte Adventkranz ins Freie gebracht. Eine Person musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach Kontrolle des Brandherdes konnte der Einsatz nach rund einer Stunde beendet werden. Im Einsatz stand die Hauptfeuerwache Villach mit 30 Leuten und sechs Fahrzeugen gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Vassach, der Polizei und dem Roten Kreuz.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.