VillachAsylwerber bot Polizisten Drogen an: Situation eskalierte

Nachdem die zivil gekleideten Beamten - ein Mann und eine Frau - sich aus Polizisten auswiesen, versetzte der Asylwerber dem Mann einen Schlag. Bei einem Gerangel stürzten alle drei über eine Böschung.

Sujetfoto
Sujetfoto © KLZ/Eder
 

Polizeieinsatz am Dienstagabend im Bereich der Draupromenade: Gegen 19.30 Uhr führte eine Polizeistreife - ein 39-jähriger Beamter und eine 28-jährige Beamtin - eine Fußstreife durch. Im Zuge der Streife wurden die beiden zivil gekleideten Beamten von einem Mann angesprochen. Der Mann bot den Beamten Suchtgift zum Kauf an und zeigte zwei weiße Kugeln. Im Hintergrund hielt sich eine zweite männliche Person auf.

Als sich die Beamten als Polizisten auswiesen, versetzte der Mann dem Beamten einen Schlag und versuchte zu fliehen. Der zweite Mann floh ebenfalls in eine andere Richtung. Der Beamte konnte den Mann an der Jacke erfassen. Dieser wehrte sich massiv und beide stürzten zu Boden. Die Beamtin unterstützte ihren Kollegen.

Im Zuge der Auseinandersetzung stürzten alle drei über eine angrenzende Böschung in Richtung der Draubermen. Der Mann - ein 29-jähriger Asylwerber aus Nigeria - konnte sich zunächst losreißen und flüchten. Er wurde aber kurz darauf von einer weiteren Polizeistreife in der Nähe festgenommen.

Auch der zweite Mann, ein 19-jähriger Asylwerber, der ebenfalls aus Nigeria stammt, konnte nach kurzer Fahndung festgenommen werden.

Suchtgift sichergestellt

Im Bereich der Draupromenade wurden von der Diensthundestreife in einem Versteck eine unbekannte Menge Cannabiskraut sowie weitere weiße Kugeln mit Suchtgift aufgefunden und sichergestellt.

Die beiden Polizeibeamten erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Weitere Ermittlungen werden noch durchgeführt.

Die beiden Tatverdächtigen blieben unverletzt und werden nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

POLIZISTEN DROGEN ANGEBOTEN......

....damit ist es " offiziell " ,was sich in unserem Land schon abspielt !
Den Bürgern allein glaubt man ja oft nicht !
Gordon Kelz
Initiator der Aktion Café der Nächstenliebe in Kärnten

Antworten
Joker123
0
1
Lesenswert?

Es bestreitet

doch niemand, dass auch im schönen Villach mit Drogen gehandelt wird.

Nicht mal, dass viele Dealer keine Österreicher sind, wird bestritten....

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.