KärntenAcht Beamte rücken in die "Hofratsklasse" vor

Regierungsbeschluss am Dienstag für die Vorrückung von Landesbeamten. Von den 3545 Landesbediensteten sind dann insgesamt 255 in der Dienstklasse 8.

Ab 2018 gibt es im Landesdienst 255 Beamte in der "Hofratsklasse"
Ab 2018 gibt es im Landesdienst 255 Beamte in der "Hofratsklasse" © KLZ/Traussnig
 

Es ist ein schönes Packerl, das Dienstag in der Regierungssitzung beschlossen wird: Acht Beamte von Bezirkshauptmannschaften und verschiedenen Regierungs-Abteilungen werden in die Dienstklasse acht befördert, auch „Hofratsklasse“ genannt. Damit ist für sie der Plafond erreicht. Die höchste Dienstklasse neun gilt nur für Landesamtsdirektor Dieter Platzer und seinen Stellvertreter Markus Matschek.

Kann-Bestimmung im Gesetz

Basis für die Vorrückungen ist das Beamtendienstrechtsgesetz. In die 8er kommt, wer Akademiker ist, Beamtenstatus hat, in bestimmter Funktion ist, entsprechend viele Dienstjahre hat und auf eine positive Dienstbeschreibung durch den Vorgesetzten verweisen kann. Dann spielt sich das monatliche Grundgehalt (ohne Zulagen) von 4627 bis 7405 Euro brutto ab. Wobei die Vorrückung laut Gesetz eine „Kann-Bestimmung“ ist, wie Markus Melcher, Leiter der Personalabteilung des Landes, sagt. Er gibt zu bedenken: „Beförderungen gibt es für alle Dienstklassen. Es muss Gleichbehandlung herrschen. Man kann nicht die höchste Dienstklasse auslassen.“

In Erinnerung ist: Jörg Haider hat als Landeshauptmann die Beförderung einmal ausgesetzt – und rückwirkend doch umgesetzt. Inklusive der acht Neuen sind ab 1. Jänner 2018 von den gesamt 3545 Landesbediensteten 255 Landesbeamte in der Dienstklasse acht, heißt es aus dem Büro von Landeshauptmann und Personalreferent Peter Kaiser.

Die Sache sei ein Auslaufmodell, wird betont. Weil es keine Pragmatisierungen mehr gibt, also keine neuen Beamten nachrücken.

Kommentare (4)

Kommentieren
pekavau
2
3
Lesenswert?

Nickamen


Es wird überlegt, welchen Namen sich im Netz gibt, dabei ist es doch so einfach, weil die Meisten müssten sich nur über die Rangfolge abstimmen:
Neid 1
Neid 2
Neid 3
...
Neid 99

Antworten
Spitzer Walter
3
4
Lesenswert?

Kärnten

ist Reich! Kaiser und seine Untertanen werfen das Geld
zum Fenster raus,jetzt sind noch an den Grenzen die es ja
angeblich nicht mehr gibt,auch noch Willkommenstafeln
in 4 Sprachen geplant!

Antworten
gintonicmiteis
4
8
Lesenswert?

An den Bürgern wird gespart

aber die unnötigen Beamten richten es sich... pfui!

Antworten
orbil
1
9
Lesenswert?

Wieviele in der Hofratsklasse gibt es beim Magistrat Klagenfurt


und wieviele bei den Stadtwerken und der IVK?

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.