Kärnten, TirolAsfinag sperrt Karawankentunnel und Fernpass

Wegen einer Übung ist der Karawankentunnel zwischen Kärnten und Slowenien heute zwischen 21 und 23 Uhr gesperrt. In Tirol finden von 16. bis 18. Oktober am Fernpass Holzschlägerungsarbeiten statt.

Der Karawankentunnel wird am 17. Oktober wegen einer Übung gesperrt (Archivfoto)
Der Karawankentunnel wird am 17. Oktober wegen einer Übung gesperrt (Archivfoto) © APA/GERT EGGENBERGER
 

Heute sperrt die Asfinag den Karawankentunnel auf der A 11 zwischen Kärnten und Slowenien. Grund sei eine Übung, die von 21 bis 23 Uhr dort durchgeführt wird.

Ebenfalls gesperrt wird die Fernpassstraße in Tirol. Dort werden Holzschlägerungsarbeiten durchgeführt. Die Sperre zwischen der Passhöhe und dem Kettenanlegeplatz Nassereith besteht von 16. bis 18. Oktober jeweils von 9 bis 15 Uhr.

Wartezeiten

Mit Wartezeiten zu rechnen ist weiterhin an den Grenzübergängen nach Deutschland, da dort Kontrollen durchgeführt werden. Die Asfinag bietet dafür auf ihrer Homepage www.asfinag.at oder über die Asfinag-App in Echtzeit die Information über den momentanen Reisezeit-Verlust an den Grenzen nach Deutschland an.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.