KlagenfurtIn Laufhaus eingeschlafen: Rumänin soll Freier bestohlen haben

Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Beamte der Polizeiinspektion Annabichl eine Prostituierte aus Rumänien ausforschen. Die Frau steht im Verdacht, einen Freier, der bei ihr eingeschlafen war, mehrere Hundert Euro gestohlen zu haben.

Die Polizei ermittelt im Rotlichtmilieu
Die Polizei ermittelt im Rotlichtmilieu © APA/Juan Vrijdag
 

Ein böses Erwachen gab es für einen 29-jährigen Mann, der in Klagenfurt ein Laufhaus aufgesucht hatte. Er nahm die Dienste einer 33-jährigen Prostituierten aus Rumänien in Anspruch und schlief im Zimmer der Frau ein.

Als er das Laufhaus verließ, fehlte ihm die Brieftasche samt Bankomatkarte und PIN-Code, den er ebenfalls in der Brieftasche aufbewahrt hatte. Die Prostituierte soll vom Konto des Freiers mehrere Hundert Euro behoben haben. Weitere Ermittlungen laufen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.