Wörthersee-Abschnitt auf A2Tempo 100 nun endgültig vom Tisch?

In der Regierungssitzung am Dienstag wurde eine Resolution gegen Tempo 100 auf der A 2 Südautobahn zwischen Klagenfurt und Villach mehrheitlich angenommen. Nur Holub dagegen.

Tempo 100 nun endgültig vom Tisch?
Tempo 100 nun endgültig vom Tisch? © KLZ/Traussnig
 

In der 100. Sitzung der Kärntner Landesregierung am Dienstag wurde eine Resolution gegen Tempo 100 auf der A2 Südautobahn zwischen Klagenfurt und Villach verfasst. Diese Resolution, die sich an Verkehrsminister Jörg Leichtfried richtet, wurde von allen Regierungsmitgliedern außer Grünen-Landesrat Rolf Holub (6:1 Stimmen) angenommen. Der Verkehrsminister soll von der Tempo 100-Verordnung auf der A 2 Abstand nehmen.

Damit scheint Tempo 100 auf dem Wörthersee-Abschnitt der A 2 endgültig vom Tisch zu sein: Gerhard Köfer (Team Kärnten) und Gernot Darmann (FPÖ), die sich von Anfang an gegen Tempo 100 ausgesprochen haben, sehen das bereits als definitives Aus von 100/60. Sie gehen davon aus, dass Minister Leichtfried nicht gegen eine breite politische Mehrheit Kärntens agieren werde. 

„Hausverstand und konsequentes Eintreten für politische Ziele machen sich immer bezahlt, das beweist der heutige Tag eindrucksvoll. Die Verkehrsteilnehmer können aufatmen, dass der Tempo 100-Wahnsinn vom Tisch ist“, so Köfer in einer ersten Reaktion, der das heutige Abstimmungsergebnis als „klaren Erfolg“ für alle Verkehrsteilnehmer bewertet.

Ergänzung der Resolution

Auf Wunsch von Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) wurde die Resolution um eine Passage ergänzt: Es wurde vereinbart, die Auswirkungen des Tempolimits in den Nachtstunden (22 bis 5 Uhr) durch eine unabhängige Behörde prüfen zu lassen.

Darmann fordert jetzt von Holub, dass er den Antrag auf Tempolimit-Verordnung bei Leichtfried "offiziell schleunigst zurückziehen soll".

Wortlaut der Resolution

"Das Kollegium der Kärntner Landesregierung fordert die Bundesregierung, insbesondere den zuständigen Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie auf, von der Verordnung einer generellen Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 100 km/h für Pkw und 60 km/h für Lkw > 3,5 to auf der A 2 Südautobahn (Abschnitt Wörthersee) aus verkehrstechnischen, fachlichen und sachlichen Gründen Abstand zu nehmen.

Darüber hinaus wird die Bundesregierung aufgefordert, Maßnahmen in ihren Zuständigkeitsbereichen zu setzen, die sicherstellen und gewährleisten, dass bestehende Tempolimits und der Ist-Zustand einer regelmäßigen Überprüfung unterzogen werden.

Des Weiteren wird die Bundesregierung aufgefordert, eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 100 km/h für Pkw und 60 km/h für Lkw > 3,5 to für die Zeit von 22 Uhr bis 5 Uhr begleitet von entsprechenden standardisierten behördlichen Messungen über einen adäquaten, aussagekräftigen Zeitraum durchzuführen, um eine fachliche Grundlage für die Beurteilung der Lärmbelastung zu bekommen."

Kommentare (7)

Kommentieren
Landbomeranze
1
14
Lesenswert?

Ging ebenso in die Hose wie andere Holub Vorhaben

Laibach Bus eingestellt; Lizenzenvergabe für Wörtherseeboote chaotisch; HCB-mein Name ist H....., ich weiß von nix"; "unbewusster" 150-Sachen Fahrer, hinterfragenswerte Kandidatenreihung usw. usw.

Antworten
wjs13
3
23
Lesenswert?

Vorschlag

Lärmmessungen in Ortsmitte von Krumpendorf, Pörtschach und Velden und als Grenze dürfen die dB der Bahn nicht überschritten werden.
Den Höllenlärm der Lastzüge erreicht die Autobahn nicht einmal ohne Lärmschutzwände.

Antworten
gorisoft
5
22
Lesenswert?

Bahn

Dazu muss man auch sagen das die Bahn vor allen Häusern, Hotels und Wohnblöcken da war.

Antworten
wjs13
17
4
Lesenswert?

Superargument

Demnach dürfte die Bahn die alten Dampfloks auspacken und die gesamte Gegend einrußen.

Antworten
CloneOne
0
16
Lesenswert?

falscher Gedankengang

fragen Sie sich lieber, warum der Grund und der Hausbau in Bahn Nähe so viel günstiger war/ist.

Antworten
gintonicmiteis
2
26
Lesenswert?

Mega-Blamage für Holub

Es ist halt nicht sehr g'scheid, seine Koalitionspartner zu hintergehen...

Antworten
wkarne2
3
31
Lesenswert?

Gott sei Dank

Endlich mal eine echt Vernünftige Entscheidung!!

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.