WernbergBremse wirkungslos, Scheibe kaputt: Reisebus stillgelegt

Desolater Reisebus von Rumänien nach Italien auf der A 2 kontrolliert. Wegen zahlreicher, teilweise lebensgefährlicher Mängel wurde das Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen.

Ärgerlich für den Lenker, ein Glück für die Reisenden: Die Buskontrolle kam gerade recht
Ärgerlich für den Lenker, ein Glück für die Reisenden: Die Buskontrolle kam gerade recht © Fotolia
 

Donnerstag um 9.30 Uhr wurden ein rumänischer Lenker und sein Reisebus auf dem Parkplatz Sternberg an der Südautobahn kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der vorderste linke Radkasten durchgerostet war. Daraufhin wurde der rumänische Reisebus, der in Richtung Italien unterwegs war, einer genauen technischen Kontrolle durch Sachverständige unterzogen.

Vier Mal Gefahr im Verzug

Diese stellten vier Mängel mit Gefahr im Verzug fest sowie weitere sieben  schwere Mängel. So war etwa die Betriebsbremse beinahe ohne Wirkung, die Längs- und Querträger im Bereich des Kofferraumes waren über den gesamten Bereich durchgerostet. Außerdem wurden sieben Beleuchtungsmängel und der Bruch der Windschutzscheibe festgestellt.

Der Reisebus wurde abgestellt, die Kennzeichen und der Zulassungsschein wurden abgenommen. Vom Lenker des Busses wurde eine Sicherheitsleistung in der Höhe von 1700 Euro eingehoben. Die Fahrgäste wurden mit einem Ersatzbus aus Villach nach Italien gebracht.