VillachFahndung nach Massenschlägerei vor einem Lokal

Zehn Asylwerber waren Montagabend in eine Rauferei vor einem Villacher Lokal verwickelt. Als die Polizei kam, waren sie bereits weg. Die Beamten fanden später zwei Männer. Einer blutete im Gesicht.

Polizisten waren den Raufbolden auf der Spur © APA/ANGELIKA KREINER
 

Aus bisher unbekannter Ursache kam es am Montag gegen 21.30 Uhr zu einem Raufhandel vor einem Lokal in Villach. Laut einer Angestellten waren zehn Asylwerber beteiligt.

Beim Eintreffen der Exekutive waren diese bereits flüchtig. Im Zuge der Fahndung traf die Polizei, sie war mit drei Streifen im Einsatz, auf dem Villacher Hauptplatz und in der Bahnhofstraße drei der Kontrahenten an.

Bei den aufgegriffenen Männern handelt es sich laut Stadtpolizeikommandant Erich Londer um Araber und Tschetschenen. Einer der Personen musste mit stark blutenden Wunden ins LKH Villach gebracht und ambulant behandelt werden. Videomaterial der Schlägerei soll weitere Details bringen.