Osttirol

Bauernhaus brannte bis auf die Grundmauern nieder

In Untertilliach stand Sonntagnachmittag ein Bauernhaus in Vollbrand. Zehn Feuerwehren, das Rote Kreuz und die Polizei standen im Einsatz. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

Acht Feuerwehren kämpften gegen die Flammen
Acht Feuerwehren kämpften gegen die Flammen © Brunner Images
 

In Untertilliach in Osttirol geriet Sonntagnachmittag ein Bauernhaus in Brand. Gegen 13.40 Uhr wurden die Feuerwehren alarmiert. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand das abgelegene Gebäude im Bereich Eggen bereits in Vollbrand. Das Haus brannte bis auf die Grundmauern nieder. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Untertilliach,  Obertilliach, Sillian, Kartitsch, Strassen, Heinfels, Abfaltersbach und Lienz aus Osttirolo sowie aus Kärnten die Freiwilligen Feuerwehren St. Lorenzen und Maria Luggau. Auch die Polizei und das Rote Kreuz waren vor Ort. Personen wurden aber glücklicherweise nicht verletzt. Der Brand dürfte im Bereich eines Kamins ausgebrochen sein. Über die genaue Brandursache laufen aber noch die Ermittlungen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit ebenfalls noch nicht bekannt.

Großbrand in Untertilliach
Großbrand in Untertilliach Foto © Brunner Images

Brand in Untertilliach
Brand in Untertilliach Foto © Brunner Images