Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 18. April 2014 15:14 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Ärztekammer verrechnete zu viel für Bereitschaftsdienste Fußgängerin niedergefahren Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kärnten Nächster Artikel Ärztekammer verrechnete zu viel für Bereitschaftsdienste Fußgängerin niedergefahren
    Zuletzt aktualisiert: 15.01.2013 um 11:23 UhrKommentare

    Kärnten und Osttirol versinken im Schnee

    Nach dem Wintereinbruch am Montag schneit es auch am heutigen Dienstag teils heftig. Bis Donnerstag soll es immer wieder Niederschläge geben. Die Chancen auf einen zugefrorenen Wörthersee stehen laut Meteorologe Paul Rainer von der ZAMG schlecht.

    1 / 28 

    Mit Ironie reagiert ZAMG-Meteorologe Paul Rainer derzeit auf neugierige Medien: "Dass es im Winter schneit, ist ja nicht völlig unmöglich." Doch dann fasst er die Wetterfakten professionell zusammen: "In der Nacht auf Montag hat es kärntenweit zwischen 10 und 20 Zentimeter Neuschnee gegeben, in den Bergen im Süden sogar 30 Zentimeter. Und bald kommt die Abkühlung von den Bergen in die Täler - wenn es aufklart."

    Dazu aber werde es in den nächsten Tagen nicht kommen, "weil Neuschnee in Sicht ist. In der Nacht auf Donnerstag wird es ähnlich zugehen wie in der Nacht auf Montag", erklärt Rainer. Danach beruhigt sich das Wetter, in den klaren Nächten kann es allerdings richtig kalt werden: bis zu minus 15 Grad, an exponierten Orten sogar minus 18 Grad.

    Was an ungeschützter Haut unangenehm ist, kann auf der Wasseroberfläche Freude bringen: Wird der Wörthersee zufrieren? "Naja", sagt Rainer. Kein gutes Zeichen, "Schnee im See ist nur bedingt von Vorteil. Der Kälteeffekt ist verschwindend klein." Und wenn Schnee auf Eis liegt, strahlt er mehr Wärme ab als normale Erdoberfläche und isoliert die Eisfläche von der Kälte. "Viel effektiver ist eine Reihe von Nächten mit minus 15 Grad."

    Friert er jetzt zu oder nicht? "Ausschließen kann man es nicht, aber die Chancen stehen nicht so toll, bei unter 10 Prozent."

    Bahnverkehr in Kärnten und Osttirol läuft weitgehend planmäßig

    Die anhaltend starken Schneefälle haben derzeit nahezu keine Auswirkungen auf den planmäßigen ÖBB-Bahnbetrieb in Kärnten und Osttirol. Die ÖBB-Infrastruktur AG bereitet sich laut Aussendung derzeit intensiv auf die weiteren prognostizierten Niederschläge vor und hat dazu alle verfügbaren MitarbeiterInnen in Bereitschaft gesetzt. Zusätzlich wurde ein schienengebundenes Spezialfahrzeug, eine Beilhack-Schneeschleuder, angefordert.

    "In den kommenden Stunden erwarten wir weitere größere Neuschneemengen und daher haben wir unsere Vorbereitungsarbeiten für zusätzliche Räumeinsätze intensiviert", stellt Regionalleiter Ing. Siegfried Moser von der ÖBB-Infrastruktur AG fest, "um die Behinderungen für den Bahnbetrieb so gering wie möglich zu halten, stehen sämtliche verfügbaren MitarbeiterInnen und Räumgeräte ab sofort in Bereitschaft bzw. werden bereits eingesetzt."

    Von den Schneefällen sind derzeit besonders die südlich gelegenen Bahnstrecken betroffen. Das bedeutet auch, dass zusätzliche ÖBB-Arbeitskräfte auf der Gailtalbahn zwischen Arnoldstein und Kötschach-Mauthen sowie auf den Bahnstrecken zwischen Villach und Rosenbach bzw. Thörl/Maglern (Staatsgrenze) zum Einsatz gelangen.

    Weichenheizung lässt Schnee und Eis schmelzen

    Österreichweit sind über 10.000 Weichen mit Weichenheizungen ausgestattet – von rund 15.000 Weichen insgesamt. Wenn Schnee und Eis wichtige Weichenverbindungen lahmzulegen drohen, werden Weichenheizungen automatisch aktiv und bringen den Schnee im Weichenbereich zum Schmelzen. Bei widrigen Witterungsverhältnissen mit zusätzlich Wind und Kälte hat der Fahrdienstleiter darüber hinaus die Möglichkeit, mit der sogenannten "Flugschneetaste" für eine festgelegte Zeit ein "Dauerheizen" zu veranlassen, damit Weichen frei von Schnee und Eis bleiben. "Damit ist sichergestellt, dass die Weichen auch während der Schneefälle sicher betrieben werden können. Bei höheren Schneelagen werden die Weichen per Hand freigelegt, und das im gesamten Streckennetz nach einem eigenen Räumplan", erklärt Moser.


    Leserreporter-Fotoserie

    Es bleibt winterlich

    Kärnten ist Wochenende immer wieder mit Schneefällenen. Schuld daran ist ein ausgeprägtes Tief über dem Golf von Genua, das an die Alpen drückt und damit Niederschläge auslöst. Bis Freitag kann es in Tallagen neuerlichen Neuschneezuwachs von rund 20 Zentimetern geben.

    Am Freitag werden die Niederschläge im Süden abklingen. Nach Auflockern der Wolkendecke wird es am Wochenende kalt.

    (Quelle: APA)

    Mehr Kärnten

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Warum kam der Schinken in den Osterkorb?

      Ostern steht für viele, vor allem nach der langen Fastenzeit, für die he...Noch nicht bewertet

      Bilder aus Kärnten

      Zu Besuch im Geopark Karawanken 

      Zu Besuch im Geopark Karawanken

       




      Humorvoll durch den Frühling

      Kommen und sehen Sie Gernot Kulis, Viktor Gernot, Alfred Dorfer, Martina Schwarzmann, Ingo Appelt, Dornrosen, Gardi Hutter und Roland Düringer! Acht Kabarettabende für vier Euro Ermäßigung pro Ticket.

       

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      Spendenkonto: 100 337 401

      BLZ: 17.000

      "Kärntner Wörterbüchl"

      Kleine Zeitung

      Der Wortschatz der Kärntner Mundart ist groß und vielfach in Vergessenheit geraten. Hier finden Sie Beispiele und Videos zur Kärntner Mundart.

       

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!

      Alle Bezirke im Überblick

       

      Kärntner des Tages

      Die digitalen Mutmacher
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Babys aus Kärnten

      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus Kärnten

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.

      Events

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang