Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 13:59 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Für kranke Mutter keinen Arzt geholt: Sohn muss 700 Euro zahlen Bayern LB-Prozess: Wohl keine harten Strafen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kärnten Nächster Artikel Für kranke Mutter keinen Arzt geholt: Sohn muss 700 Euro zahlen Bayern LB-Prozess: Wohl keine harten Strafen
    Zuletzt aktualisiert: 25.09.2012 um 21:28 UhrKommentare

    Kroaten fordern Klärung der Geheimdienst-Taten

    Zeitzeugen der Terroraktionen des ehemaligen jugoslawischen Geheimdienstes schilderten am Dienstag ihre Erlebnisse vor dem Landtags-Rechtsausschuss.

    Auch der Anschlag auf das Völkermarkter Rathaus im Jahr 1979 wurde von Agenten des ehemaligen Jugoslawischen Geheimdienstes verübt

    Foto © EggenbergerAuch der Anschlag auf das Völkermarkter Rathaus im Jahr 1979 wurde von Agenten des ehemaligen Jugoslawischen Geheimdienstes verübt

    "Kärnten hat mit der Ortstafellösung einen beispielhaften Schritt gesetzt. Jetzt hoffen wir, der heutige Tag kann dazu beitragen, dass die Gräueltaten des ehemaligen jugoslawischen Geheimdienstes (UDBA) endlich aufgeklärt werden." Der in Salzburg lebende Ivo Pomper ist eines der UDBA-Opfer. Gemeinsam mit fünf Landsleuten hat er am Dienstag seine Erlebnisse dem Rechts- und Verfassungsausschuss des Landtages geschildert. Die Erlebnisse reichen von provozierten Unfällen bis hin zur Ermordung des Gemüsehändlers Nikica Martinovic in Klagenfurt, der die Pflege der Gräber am Loibacher Feld in Bleiburg mit seinem Leben bezahlen musste.

    Pomper und der Marburger Professor Josip Jurcevic glauben mit Dossiers aus den Geheimdienst-Archiven belegen zu können, dass ehemalige UBDA-Mitarbeiter und -Informanten noch heute einflussreiche Positionen in Kroatien, Slowenien und Österreich besetzen. Die Kärntner Abgeordneten wurden dazu aufgefordert, für deren Absetzung zu sorgen. Entsprechende Listen sind bereits in Büchern veröffentlicht worden. Pomper: "Warum kann man mit den ehemaligen Mitgliedern der UDBAin Österreich nicht ebenso abrechnen, wie man das in Deutschland mit den Stasi-Leuten getan hat?"

    Der Ausschuss beschloss mit FPK- und ÖVP-Stimmen, sich für die Einrichtung eines grenzüberschreitenden Forschungsprojektes zur Aufarbeitung der Gräuel einzusetzen.

    ROBERT BENEDIKT

    Mehr Kärnten

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      FC-Chelsea: Jose Mourinho begeistert von Kärnten

      Nach 24 Stunden in Kärnten gab FC Chelsea Trainer Jose Murinho seine ers...Bewertet mit 5 Sternen

      Bilder aus Kärnten

      Acoustic Lakeside Festival: Aufbauarbeiten 2014 

      Acoustic Lakeside Festival: Aufbauarbeiten 2014

       




      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      "Kärntner Wörterbüchl"

      Kleine Zeitung

      Der Wortschatz der Kärntner Mundart ist groß und vielfach in Vergessenheit geraten. Hier finden Sie Beispiele und Videos zur Kärntner Mundart.

       

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!

      Alle Bezirke im Überblick

       

      Kärntner des Tages

      Der WAC-Mann ruft
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Babys aus Kärnten

      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus Kärnten

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!