Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 22. September 2014 18:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Kelag nutzt Fundermax-Abwärme im Burgenland Weitere Flüchtlinge in Kärnten und Tirol aufgegriffen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kärnten Nächster Artikel Kelag nutzt Fundermax-Abwärme im Burgenland Weitere Flüchtlinge in Kärnten und Tirol aufgegriffen
    Zuletzt aktualisiert: 30.06.2012 um 15:28 UhrKommentare

    Ragger wies Kritik an Pflegeregress zurück

    Christian Ragger empfiehlt der FPÖ Steiermark, eine Unterschriftenaktion gegen Landeshauptmann Franz Voves zu initiieren. Der FPK-Politiker hält Pflegekosten aus laufenden Haushalten für nicht finanzierbar.

    Soziallandesrat Christian Ragger

    Foto © KLZ/TraussnigSoziallandesrat Christian Ragger

    Kärntens Soziallandesrat Christian Ragger (FPK) hat am Samstag die Kritik der SPÖ am wieder eingeführten Pflegeregress in Kärnten zurückgewiesen. Laut Ragger sollte die angekündigte SPÖ-Unterschriftenaktion das Signal für die FPÖ Steiermark sein, dort dasselbe gegen SPÖ-Landeshauptmann Franz Voves zu initiieren.

    "Es ist ein starkes Stück, wenn die zwei SP-Spitzenrepräsentanten gegen einen Pflege-Kostenbeitrag auftreten, obwohl sie genau wissen, dass ihr Parteifreund Voves denselben in der Steiermark längst eingeführt hat und ihn für notwendig hält", erklärt Ragger in einer Aussendung.

    Der Versuch der SPÖ, die Kosten der Pflege auf Dauer aus den laufenden Haushalten zu finanzieren, sei nicht haltbar. Die einzige Lösung sei eine solidarisch finanzierte Pflegeversicherung, welche neben Bund, Ländern, und Gemeinden als weiterer Kostenträger auftrete, so der FPK-Politiker.

    Auch den Verweis von Sozialminister Rudolf Hundstorfer (S) auf die jährlich steigenden Zuwendungen für die Länder aus dem Pflegefonds des Bundes wies Ragger zurück. Der Fonds sei "nett", aber bei weitem nicht ausreichend, erklärte der Landesrat.

    Quelle: APA

    Mehr Kärnten

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Klagenfurt: Junge Grüne für Freigabe von Cannabis

      Die Jungen Grünen machten im Rahmen ihrer Legalisierungs-Tour "Ein Joint...Noch nicht bewertet

      Bilder aus Kärnten

      90 Jahre MGV Scholle in Haimburg 

      90 Jahre MGV Scholle in Haimburg

       

      "Rock mi"

      KK

      Über 124.000 Stimmen wurden beim "Rock mi"-Videowettbewerb der Kleinen Zeitung abgegeben. Die Mirniger Schuhplattler gewinnen mit 41.723 Stimmen. Platz zwei geht an die Sadnig Buam & Diandln, Tanzkult Austria erobert Rang drei.





      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      "Kärntner Wörterbüchl"

      Kleine Zeitung

      Der Wortschatz der Kärntner Mundart ist groß und vielfach in Vergessenheit geraten. Hier finden Sie Beispiele und Videos zur Kärntner Mundart.

       

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!

      Alle Bezirke im Überblick

       

      Kärntner des Tages

      Auf ihrem Hof darf gemeckert werden
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Babys aus Kärnten

      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus Kärnten

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!