Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 18. April 2014 02:24 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Maria Saal widmet Dobernig-Grund um Prozess gegen Ex-Kosovosoldat Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kärnten Nächster Artikel Maria Saal widmet Dobernig-Grund um Prozess gegen Ex-Kosovosoldat
    Zuletzt aktualisiert: 02.05.2009 um 15:34 UhrKommentare

    Maßlosigkeit ist eine Krankheit der Seele"

    Katholiken und Globalisierungsgegner diskutieren die Folgen der Finanzkrise für die Menschen.

    Am "Tag der Arbeitslosen" diagnostizierte Caritas-Präsident Franz Küberl bei einer Podiumsdiskussion im ORF-Theater Ursachen für die globale Krise: "Wir sind von einem hoch infektiösen Vertrauensverlust in die Finanzindustrie befallen!" Kurierbar sei das fehlende Vertrauen nur durch einen Umbau der Gesellschaft. Für soziale Sicherheit brauche es faire Löhne und eine bedarfsorientierte Mindestsicherung. Er hoffe auf die Zustimmung Kärntens als neuntem Bundesland, wenn die Maßnahme 2010 eingeführt werde.

    Regulierung. Immerhin werden laut Prognosen bis zum Ende des Jahres noch weitere 50.000 bis 100.000 Arbeitsplätze zerstört. Diese Gefahr gelte es abzuwenden. Unter anderem durch eine demokratische und sozial gerechte Gestaltung der globalen Wirtschaft. Dafür setzte sich Christian Felber von Attac Österreich ein. Er sprach sich nebst Finanztransaktionssteuer und Schließung der Steueroasen auch für eine globale und europäische Finanzmarktaufsicht aus: "Ohne Regulierung kann man das Ganze mit einer zehnspurigen Autobahn vergleichen, die keine Verkehrsregeln, keine Stoppschilder und Bodenmarkierungen hat."

    Von innen. Als eine "Krise von innen" bezeichnete Diözesanbischof Alois Schwarz die gegenwärtige Wirtschafts- und Finanzkrise. "Nicht die Wirtschaft ist krank, sondern die Menschen, die diese Wirtschaft gestalten", formulierte der Bischof bei der Diskussion. Zustimmend zitierte er einen Wüstenmönch, der Maßlosigkeit als "Krankheit der Seele" bezeichnete, die den Menschen niemals zur Ruhe kommen lasse. Aufhorchen ließ der Bischof auch mit einem skeptischen Blick zurück: Es müsse "entschieden in Abrede gestellt werden, dass vor der Krise alles gut und gesund war".

    MARTINA KIRNSTÖTTER

    Mehr Kärnten

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Warum kam der Schinken in die Osterkorb?

      Ostern steht für viele, vor allem nach der langen Fastenzeit, für die he...Noch nicht bewertet

      Bilder aus Kärnten

      Zu Besuch im Geopark Karawanken 

      Zu Besuch im Geopark Karawanken

       




      Humorvoll durch den Frühling

      Kommen und sehen Sie Gernot Kulis, Viktor Gernot, Alfred Dorfer, Martina Schwarzmann, Ingo Appelt, Dornrosen, Gardi Hutter und Roland Düringer! Acht Kabarettabende für vier Euro Ermäßigung pro Ticket.

       

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      Spendenkonto: 100 337 401

      BLZ: 17.000

      "Kärntner Wörterbüchl"

      Kleine Zeitung

      Der Wortschatz der Kärntner Mundart ist groß und vielfach in Vergessenheit geraten. Hier finden Sie Beispiele und Videos zur Kärntner Mundart.

       

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!

      Alle Bezirke im Überblick

       

      Kärntner des Tages

      Die digitalen Mutmacher
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Babys aus Kärnten

      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus Kärnten

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.

      Events

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang