24. November 2014, 03:44 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 22.10.2012 um 08:51 UhrKommentare

Darauf lässt sich bauen

Betongold steht hoch im Kurs, dabei ist nicht alles wertvoll, was glänzt. Worauf es bei der Auswahl einer sogenannten Vorsorgewohnung ankommt.

Die Grundidee klingt einfach: "Der Kauf einer Eigentumswohnung zum Zwecke der Vermietung." Das ist es, was gemeinhin unter einer Vorsorgewohnung verstanden wird. Die Idee boomt, seit bei der Geldanlage vor allem Sicherheit gefragt ist. 2011 sollen allein in Wien rund 600 Vorsorgewohnungen verkauft worden sein. Dabei wird mit dem Begriff häufig Schindluder getrieben - denn wer nicht als Großinvestor ganze Zinshäuser kaufen kann, ist ständig versucht, nach dem Bauchgefühl zu entscheiden. Wo dabei die Tücken begraben sind, beschreibt der neue Ratgeber "Vorsorgewohnungen", den der Manz-Verlag soeben herausgebracht hat.

Vor einer etwaigen Wohnungsbesichtigung empfiehlt sich demnach der Gang zum Steuerberater. Zu den wichtigen Aspekten einer Anlegerwohnung gehört nämlich, dass diese erhebliche steuerliche Vorteile bringen kann - weil der Käufer steuerlich zum Unternehmer wird und Aufwendungen für Vorsorgewohnungen mit anderen Einkünften quergerechnet werden können. Der Umfang der steuerlichen Effekte ergibt sich immer aus der jeweiligen persönlichen Einkommenssituation und der Lebensplanung des Käufers. Zu berücksichtigen sind der geplante Pensionsantritt sowie der spätere Eigenbedarf für sich selbst oder für Angehörige. Wobei letztgenannter Punkt nicht auf Kosten zukünftig hoher Erträge gehen sollte. Mit diesen kann für das eigene Kind im Bedarfsfall eine geeignetere Wohnung angemietet werden! DANIELA BACHAL

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.




Bauratgeber Steiermark

  • Zum Bauratgeber

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team