18. Dezember 2014, 23:31 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 07.05.2012 um 16:15 UhrKommentare

Immopreise in der Südsteiermark

Wohnen in der Südsteiermark. Das aktuelle Angebot an Häusern, Grundstücken und Wohnungen. Ein Überblick über aktuelle Entwicklungen, Preise und die Nachfrage. Immobilienprofis klären auf.

Foto © birdeyeview.com

Makler gehören zu der Berufsgruppe, die man seit ein paar Jahren am häufigsten mit strahlendem Gesicht antrifft. Die Immobilienprofis aus der Südsteiermark sind da keine Ausnahme. Wenngleich beim Themenabend der Kleinen Zeitung niemand von einem Jahrhundert-Hoch reden will. Es ist vielmehr eine stabile Schönwetterfront, die sich in Leibnitz hält. Kerstin Rappold von Steindorff Immobilien sagt es so: "Gerade im Leibnitzer Bereich ist die Nachfrage nach Immobilien schon seit vielen Jahren groß und es wird auch viel verkauft." Freilich würden etliche Kunden nach besonders preiswerten Häusern und Wohnungen suchen, und müssten erst auf den Boden der Realität zurückgeholt werden.

Michael Dorner vom Bank Austria Immobilienservice präzisiert: "Gebrauchte Häuser um 120.000 bis 140.000 Euro sind immer rasch verkauft. Ab 200.000 Euro wird es schwer, wenn die Immobilie nicht etwas Besonderes ist." Was im Großraum Leibnitz fehlt, da sind sich die Experten einig, sind Mietwohnungen in der Stadt. Eigentum sei für viele schlichtweg nicht mehr leistbar. Dorner: "Sieben von zehn Leuten fragen, wenn wir ein Objekt inserieren, ob es nicht auch gemietet werden könnte." Zu dieser Entwicklung passt, dass bei den Eigentumswohnungen die gebrauchten immer begehrter werden, was freilich auch einen Preisanstieg zur Folge hat. "Vor zwei Jahren waren diese Objekte noch billiger zu haben", meint Rappold.

Der Vergleich macht sicher

Im Vergleich mit Graz fallen die Leibnitzer Preise allerdings auch im Neubaubereich noch sehr moderat aus. Dorner: "In Graz beginnen die Quadratmeterpreise für Neubau bei 3000 Euro und gehen hinauf bis 4500 oder 5000 Euro. Wenn bei uns eine neue 70-Quadratmeter-Wohnung um 145.000 Euro angeboten wird, verstehen die Grazer oft die Welt nicht mehr."

Nach Erfahrung von Karin Kluger von Remax Leibnitz sind es genau diese im Vergleich zu Restösterreich (ausgenommen das Burgenland) moderaten Preise, die die Südsteiermark immer interessanter machen: "Es kommen immer mehr Anfragen von anderen Bundesländern und vom Ausland - nicht nur, was Objekte direkt an der Weinstraße anlangt. Weil man hier noch wesentlich mehr für sein Geld bekommen kann als etwa in Oberösterreich oder in Salzburg - und das Klima ist besser." Die Folge: "Viele ziehen zuerst für den Urlaub und in der Pension ganz hierher."

"Das Ballungszentrum Leibnitz ist ein heiß umkämpfter Markt, wo auch eifrig gebaut wird - in verschiedensten Preisklassen bis zu 3000 Euro pro Quadratmeter", lautet der Befund von Astrid Harler von Raiffeisen Immobilien, die bei hochwertigen Leibnitzer Wohnanlagen immer öfter Grazer Kunden ortet.

Als Dreh- und Angelpunkt für die Entwicklung ihrer Region sehen die Immobilien-Profis den Eisenbahn- und Autobahnanschluss. "Das wird immer wichtiger", sagt Wilfried Fröhlich von s-Real. "Wenn ich in weniger als einer halben Stunde von Leibnitz mit dem Zug in Graz bin, ohne mich um Staus, Feinstaub-100er und Umweltzone kümmern zu müssen, und dabei die bessere Luft und Landschaft habe, gibt es keinen Grund mehr, sich direkt in Graz oder im Umland anzusiedeln." Den Trend bestätigt auch Alois Hernach von Viva-Haus: "Die ganze Nord-Süd-Achse nach Graz boomt, wir haben in Leibnitz und den direkt angrenzenden Umlandgemeinden auch starken Zuzug von Osten und Westen."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team