20. Dezember 2014, 06:59 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 23.04.2012 um 15:13 UhrKommentare

Unternehmerin verleiht Möbel für Kurzzeitwohnungen

Foto © APA

Menschen, die nur wenige Monate in Österreich arbeiten oder studieren, müssen sich nicht mehr um die lästige Möblierung ihrer Kurzzeit-Wohnung kümmern. Die Wiener Unternehmerin Yvonne Werginz bietet ab Mai Möbel zum Leasen an. "Außerhalb von Europa ist das nichts Ausgewöhnliches, in Österreich gab es das aber nicht", sagte sie am Montag gegenüber der APA.

Prinzipiell kann man sich von Yvonne Werginz jedes Möbelstück borgen. "Ich habe aber auch schon bestimmte Toaster, Bettwäsche und Handtücher besorgt", sagte die Unternehmerin. Einzige Auflage: Der Leasing-Zeitraum muss zwischen sechs Monaten und drei Jahren liegen. Die Preise werden individuell ausverhandelt. Die Grundausstattung für ein bescheidenes Appartement liegt aber bei einer Laufzeit von zwei Jahre bei rund 80 Euro im Monat.

Die Hauptkundschaft von Werginz sind sogenannte Expats, Fachkräfte, die von internationalen Firmen für ein bis drei Jahre zu Filialen in anderen Ländern geschickt werden. "Die haben oft gar nicht die Zeit, sich um die Einrichtung zu kümmern", sagte die Unternehmerin. Die Möbel sind zudem versichert und werden nach Ablauf einer dreijährigen Leihperiode in der Regel entsorgt.

INFO: Nähere Informationen unter www.furnitureleasing.at.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team