21. Dezember 2014, 03:34 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 27.01.2012 um 13:08 UhrKommentare

Kachelöfen von Heizverbot nicht betroffen

Seit 1. Jänner gilt in Graz das Verbot von Festbrennstoff-Zweitheizungen, wenn an drei aufeinander folgenden Tagen die Feinstaub-Grenzwerte überschritten werden. Kachelöfen sind von diesem Verbot dezidiert ausgenommen.

Foto © KOV

Sogenannte "ortsfest gesetzte Speicheröfen", also Kachelöfen, werden laut Gesetz nicht als umweltbelastend eingestuft und dürfen daher wie bisher uneingeschränkt beheizt werden, auch wenn aufgrund überschrittener Grenzwerte ein Heizverbot gilt. "Wir konnten den Landesgesetzgeber letztendlich davon überzeugen, dass der Kachelofen umweltfreundlich ist", sagt Thomas Schiffert, Geschäftsführer des Österreichischen Kachelofenverbandes.

Umweltzeichen

Für Schiffert steht fest, dass die Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens an besonders umweltfreundliche und effiziente Kachelöfen wesentlich zur Ausnahmeregelung beigetragen hat. Dazu kamen die Anstrengungen der steierischen Landesinnung, die eine Reihe von Gesprächen mit Politikern geführt hatte. Deren stellvertretender Landesinnungsmeister Michael Kohlroser meint: "Das Feinstaubproblem muss umgehend gelöst werden. Mit dem Umweltzeichen zeigen wir, dass wir unseren Beitrag dazu leisten wollen."

"Unsere Mitglieder haben uns immer wieder von verunsicherten Konsumenten berichtet, die wissen wollten, ob das Heizverbot auch für Kachelöfen gilt und ob es noch in weiteren Bundesländern kommen wird", sagen Schiffert und Kohlroser. Deshalb wurde das Thema auf der heurigen internationalen Kachelofen-Fachmesse im Rahmen der Technischen Tagung ausführlich diskutiert. "In Österreich gibt es rund 450.000 Kachelöfen und jährlich kommen ca. 12.000 dazu. Keiner muss wegen zu hoher Feinstaubemissionen kalt bleiben", ist Schiffert überzeugt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team