21. Dezember 2014, 21:12 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 16.01.2012 um 16:06 UhrKommentare

Trend zur Natur auch bei der Beleuchtung

Foto © APA

Das Thema Natur erreicht alle Wohnbereiche: Auch bei der Beleuchtung lässt sich auf der Internationalen Möbelmesse IMM Cologne (noch bis 22. Jänner) in Köln ein Trend zu natürlichen Materialien erkennen.

So zeigt zum Beispiel der Anbieter dodolivin aus München die Lampe "Jennerwein" aus Ziegenfell, die wie eine von der Decke herabhängende Zipfelmütze aussieht. Entweder hängt man mehrere Exemplare aus verschiedenen Fellfarben über einen Esstisch oder man stattet eine Jagdhütte damit aus, wie Inhaber Louis Saul erklärt. Im wahrsten Sinne federleicht sind die Pendelleuchten "Kugel k twisted" von pluma cubic aus Berlin, die in der Luft zu schweben scheinen. Die 75 Zentimeter durchmessenden Schirme sind gegenläufig mit weißen Gänsekielfedern besteckt, so dass man den Eindruck einer Kugel mit Flügeln hat. Designerin Heike Buchfelder zufolge soll das wirken wie "das Aufplustern eines Schwans".

Wem solche tierische Beleuchtung nicht zusagt, greift zu den Furnierleuchten des Designduos dreizehngrad aus Dresden. Sie zeigen Lampen aus natürlich behandeltem Holzfurnier vom Ahorn, der Kirsche, der Birke oder verschiedenen Nussbäumen. "Das sind ganz klar keine Arbeitsplatzleuchten, sondern Leuchten, um im Schlafzimmer oder Wohnzimmer Atmosphäre zu schaffen", erläutert Designer Axel Finke.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team