01. August 2015, 11:47 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 06.11.2012 um 22:14 UhrKommentare

Originell: Die Wolke für das Wohnzimmer

In den USA wurden die "Erfindungen des Jahres" gekürt. Gefeiert werden echte Wolken für das Eigenheim, Brillen mit Videofunktion und eine rückstandslose Ketchup-Flasche.

Foto © KK

"Das ist kein Photoshop", schreibt das amerikanische Nachrichtenmagazin Time. Und tatsächlich: Was im ersten Moment wie eine gelungene Bildmontage aussieht, ist in Wirklichkeit eine echte Wolke - schwebend in der Zimmermitte. Um die Wolke entstehen zu lassen, benötigt man den richtigen Mix aus Luftfeuchtigkeit, Lichteinfall und einer idealen Raumtemperatur. Kombiniert mit einer Art Nebelmaschine hat der niederländische Künstler Berndnaut Smilde so Wolken für den Hausgebrauch geschaffen.

Time hat die Erfindung als beste des Jahres 2012 in der Kategorie "unbezahlbar" ausgezeichnet. Honoriert werden aber auch technische Errungenschaften, die nicht nur Fans des dezent sonnigen britischen Wetters begeistern könnten.

Wie etwa "LiquiGlide", eine Beschichtung, die Oberflächen rutschiger macht. Damit soll verhindert werden, dass sich auf Flugzeugtragflächen Eis bildet. Auch Ketchup könnte damit rückstandsfrei aus Flaschen fließen. Weiters auf der kreativen Hitliste: ein schnurloser Schraubenzieher, dessen Drehrichtung und Geschwindigkeit nur mittels Bewegungen des Handgelenks gesteuert werden. Sowie Googles heuer präsentierte Computer-Brille, die für Konsumenten ab 2014 erhältlich sein soll. Praktisch erscheinen auch Autoreifen, die einen Druckverlust registrieren und selbstständig Luft ab- oder zuführen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Arbeitswelt 2020

  • Roboter helfen - und machen Angst. Roboter musizieren, suchen verwirrte Demenzkranke, sprechen mit Ärzten. Wann marschieren sie am Tag der Arbeit mit?

Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.

Universitäre Welten

  • Expertentipps für Studierende, aktuelle Forschungsprojekte und noch mehr Wissenswertes zum Thema Universität.