27. November 2014, 17:19 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 31.07.2012 um 21:25 UhrKommentare

Schlecker Österreich wird total umgebaut

Der Investor "TAP 09" übernimmt alle Filialen von Schlecker Österreich. Die Drogeriekette wird zum Nahversorger umgebaut und heißt künftig "daily". Rund 4600 von 5000 Mitarbeiter sollen weiterbeschäftigt werden.

Foto © APA

Es war eine spektakuläre Kehrtwende, kurz vor Ladenschluss. Der österreichische Investmentfonds TAP 09 übernimmt alle rund 900 Filialen von Schlecker Österreich sowie weitere rund 450 Standorte in Italien, Polen, Belgien und Luxemburg.

Die Erleichterung unter den 3000 Mitarbeitern in Österreich ist nach der monatelangen Zitterpartie groß. Wenngleich trotz der Freude aus einigen Filialen auch eine gewisse Zurückhaltung zu vernehmen war. Die Informationen, die bisher an die Mitarbeiter ergangen sind, seien spärlich. Eine der häufigsten Fragen: "Was bedeutet das für meinen bestehenden Arbeitsvertrag?". Die Gewerkschaft ließ daher bereits vorsorglich wissen, dass man auf die bestehenden Arbeitsverträge poche.

Der Neoeigentümer hat neben einer Standortgarantie auch angekündigt, dass man den Beschäftigten eine Weiterbeschäftigung anbieten wolle. Eine Insolvenz sei jedenfalls vom Tisch. Und überhaupt soll alles anders werden. Der Markenname "Schlecker" verschwindet, das Unternehmen soll zur Nahversorgerkette werden und künftig "daily" heißen, der tägliche Bedarf soll abgedeckt werden. So sollen künftig auch Frischwaren Eingang in das Sortiment finden.

"Mutiges Projekt"

"Die Marke Schlecker ist tot, daher ist ein neuer Name unumgänglich", betont Handelsexperte Peter Schnedlitz im Gespräch mit der Kleinen Zeitung. Insgesamt zeigt er sich aber eher skeptisch. Österreich sei mit rund 6000 Lebensmittelgeschäften und 2000 Drogeriemärkten ohnehin "overstored". Schnedlitz spricht von einem "mutigen Projekt", dem er zwar durchaus Erfolg wünsche, die Rahmenbedingungen seien jedoch äußerst schwierig. Schlecker verfüge über kleine Flächen und zum Teil über nicht sehr attraktive Standorte, an denen zuvor oftmals bereits andere Handelsketten erfolglos ihr Glück versucht hätten.

Welche Geldgeber hinter "TAP 09" stehen, ist offen. Alleingeschäftsführer und Alleingesellschafter der 2009 gegründeten "Turnaraound-Plattform", daher der Name TAP 09, ist der 67-jährige Unternehmenssanierer Rudolf Haberleitner. Er wollte vor zehn Jahren bei der damals insolventen Buchkette Libro einsteigen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Zum Thema

Schleckerkäufer TAP 09

  • TAP 09 bezeichnet sich selbst als "Kompetenzzentrum", welches durch den Zusammenschluss aller Aktivitäten, die im Zuge der Anschaffung, Finanzierung, Restrukturierung und Realisierung von Beteiligungen erforderlich sind, gebildet wurde.

    2009 wurde der Private Equity-Fonds von Rudolf Haberleitner gegründet. Er ist laut Firmenbuch Alleingeschäftsführer und Alleingesellschafter.

    Im Internet wirbt der Fonds mit seiner Unabhängigkeit von Banken und Finanzmärkten. Man biete Investoren eine "Plattform" zum Erwerb von Mehrheitsbeteiligungen an Substanzunternehmen mit Liquiditätsschwierigkeiten.

    Die Mindesteinlage für Kommanditisten betrage 150.000 bzw. 200.000 Euro für Investoren aus Deutschland.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.


Top-Artikel10Kultur Meist Kommentiert14275011:0:3:4:10:6:7:8:11:13:15:

Universitäre Welten

  • Expertentipps für Studierende, aktuelle Forschungsprojekte und noch mehr Wissenswertes zum Thema Universität.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team