21. Dezember 2014, 12:30 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 13.06.2012 um 14:12 UhrKommentare

Ölhändler sollen Geschäfte offenlegen

Die G20 wollen Preisagenturen und deren Rolle bei heftigen Preisbewegungen an den Öl-Märkten durchleuchten.

Foto © Fotolia I Werkmann

Die internationalen Finanzaufseher will Öl-Händler zu mehr Transparenz verpflichten, um Manipulationen an den Energiemärkten einen Riegel vorzuschieben. Händler sollten zumindest alle Geschäftsabschlüsse veröffentlichen, die die offizielle Preisbemessung beeinflussen könnten, teilte die Internationale Vereinigung der Wertpapieraufsichtsbehörden Iosco in einem Zwischenbericht mit. Die 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G-20) hatten die Organisation 2011 damit beauftragt, die Rolle von Preisberichtsagenturen sowie die heftigen Ausschläge auf den Öl-Märkten in den vergangenen Jahren zu untersuchen. Die Preisnotierungen dieser Agenturen für Over-the-Counter-Öl-Geschäfte und Derivate sind die Grundlage für milliardenschwere Abschlüsse.

Bisher hätten Händler die Möglichkeit, durch unvollständige Angaben über ihre Geschäftsabschlüsse die Preisfestsetzung zu beeinflussen und damit Vorteile zu erzielen. Die angestrebte Auskunftspflicht könnte die Offenlegung von Informationen mit sich bringen, die bisher als vertrauliche Geschäftsdaten gelten. In einem früheren Bericht hatte die Iosco sogar die Gründung einer unabhängigen Aufsichtsbehörde für Preisberichtsagenturen in Aussicht gestellt. Von einem direkten Regulierungssystem war im aktuellen Bericht allerdings nicht mehr die Rede.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.


Universitäre Welten

  • Expertentipps für Studierende, aktuelle Forschungsprojekte und noch mehr Wissenswertes zum Thema Universität.