Zuletzt aktualisiert: 27.04.2012 um 21:54 UhrKommentare

Kelag steigert Ergebnis

Wenig Wasser, zu hohe Temperaturen. Doch trotz dieser Witterung baute die Kelag Umsatz und Ergebnis aus. Heuer werden 230 Millionen investiert.

Foto © AP/Blaha

Es ist Betriebsrisiko, aber die extreme Trockenheit macht das heurige Jahr zu einem Extremjahr für den Kärntner Energieversorger Kelag. "Wir haben eine Wasserführung von derzeit knapp unter 80 Prozent. Und durch den fehlenden Schnee fehlt die Gletscherschmelze", sagt Kelag-Vorstand Hermann Egger.

Der Wert ist eine Unterschreitung der schon "geschäftsschädigenden" Witterung von 2011. Im Vorjahr war die Wasserführung bei 88 Prozent und die Kelag musste um mehrere Millionen Euro Stromzukäufe tätigen.

Und trotzdem war es ein erfolgreiches Jahr für das Energieunternehmen, wie jetzt aus dem Geschäftsbericht zu entnehmen ist. Der Umsatz konnte von 1,5 auf knapp 1,7 Milliarden Euro gesteigert werden, auch der Stromverkauf war mit 21 Milliarden Kilowattstunden geringfügig größer als im Jahr 2010. Das Konzernergebnis stieg von 91 auf 92 Millionen Euro, obwohl der Wärmeabsatz um acht Prozent sank - es war zu warm.

Investitionen

Egger führt den Erfolg auf Effizienzsteigerungen und Investitionen zurück. Drei Kraftwerks-projekte wurden abgeschlossen: das Pumpspeicherkraftwerk Feldsee, die Pumpe beim Speicherkraftwerk Koralpe und das Kraftwerk Gailitz bei Arnoldstein. Allerdings war 2011 auch das Jahr, in dem die Kelag den Strompreis um knapp vier Prozent erhöhte - auch das spülte Geld in die Kassa.

Heuer will das 1500-Mitarbeiter-Unternehmen weiter in erneuerbare Energieträger und in den Ausbau der Verteilernetze investieren. Insgesamt 230 Millionen Euro. Am Balkan baut die Kelag Kleinwasserkraftwerke. In Rumänien installiert die Kelag Windkraftwerke.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Arbeitswelt 2020

  • Roboter helfen - und machen Angst. Roboter musizieren, suchen verwirrte Demenzkranke, sprechen mit Ärzten. Wann marschieren sie am Tag der Arbeit mit?

Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.

Universitäre Welten

  • Expertentipps für Studierende, aktuelle Forschungsprojekte und noch mehr Wissenswertes zum Thema Universität.