03. September 2015, 06:30 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 03.03.2011 um 23:12 UhrKommentare

Semifinalplatz wäre schon ein schöner Erfolg

Zwei Athletinnen und acht Athleten umfasst das österreichische Aufgebot bei den Leichtathletik-Europameisterschaften, von Freitag bis Sonntag, in Paris. Auch Andreas Rapatz ist dabei.

Foto © GEPA

Qualifiziert, und das gleich doppelt, hat sich dafür auch der Völkermarkter Andreas Rapatz (VST), der sowohl über 400 m als auch über 800 m die Qualifikation geschafft hat. "Die 400 m waren nie ein Thema für mich, ich bin Spezialist über 800 m, nicht für die Sprintdistanz", weiß der 23-Jährige.

Rapatz hat daher voll auf die 800-m-Distanz hintrainiert. Gestern gab es das Abschlusstraining, ehe es heute ab 15.30 Uhr zu den ersten Vorläufen kommt. "Ich bin zum Abschluss zwei 200er im Renntempo gelaufen, dazu einige flotte 100-m-Sprints", erzählt er "und ich fühle mich sehr gut". Trotzdem ist seine Erwartungshaltung nicht übergroß: "In Europa bin ich mit meiner Zeit 30. der Rangliste. Da wäre das Erreichen des Semifinales schon toll", gibt Andreas sein Ziel vor.

Mit dem Oberkärntner Roland Schwarzl, der für Union Salzburg startet und in Hallein lebt, ist noch ein weiterer gebürtiger Kärntner dabei. Der österreichische Mehrkämpfer bestreitet da den Siebenkampf.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

EM-Kader

  • Weiters im EM-Kader in Paris: Jennifer Wenth (1500 m), Beate Schrott (60 m Hürden), Ryan Moseley (60 m), Klemens Zeller (400 m), Raphael Pallitsch (800 m), Andreas Vojta (1500 m), Manuel Prazak (60 m Hürden), Dominik Distelberger (Siebenkampf)

Kommentare

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Live-Ticker-Center

Jetzt ist er ein Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl war mitten drin beim Klagenfurter Ironman. Die Schwimmstrecke hatte er nach 1:15 Stunden absolviert, nach 180 Kilometern auf dem Rad lag er bei einer Zeit von 6:48:47 Stunden! Bis zur Zeitnahme bei der Halbmarathon-Distanz war er 8:53:19 Stunden unterwegs und nach 11:02:33 Stunden kam er ins Ziel. Geschafft! "Schorschi" ist ein Ironman!