24. November 2014, 23:57 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 20.12.2012 um 18:02 UhrKommentare

Adieu Österreich! Dadic sieht ihr Glück auf der Insel

Siebenkampf-Ass Ivona Dadic kehrt Österreich endgültig den Rücken und trainiert in Sheffield mit Olympiasiegerin Jessica Ennis.

Foto © kk

A uf ihrer Homepage überschlägt sich Ivona Dadic mit Schwärmereien über ihr neues Leben. Eingefädelt von ihrem Hauptsponsor "Kornspitz", schwitzt Österreichs Rekordhalterin im Siebenkampf (5959 Punkte) seit Mitte November am "English Institute of Sport" in Sheffield unter Star-Trainer Toni Minichiello an der Seite von niemand geringeren als Großbritanniens Olympiasiegerin Jessica Ennis. Lautete der ursprüngliche Plan, bis Ende des Jahres auf der Insel zu trainieren, so steht nun fest, "dass Ivona zumindest bis Ende des nächsten Jahres, in England bleiben wird", weiß Dadics Manager Mario Rossmann.

Die Gründe: Erstens gibt es für Dadic natürliche keine bessere Trainingsmöglichkeit als jene an der Seite der Besten unter den Besten. Und zweitens sind die Aussichten, in Österreich den Weg an die Weltspitze zu finden, derzeit nicht die rosigsten. So hat sich etwa beim Thema Sportförderung gerade erst die Politik quergelegt - das Gesetz, das neue Fördermodelle vorsieht, wird von der ÖVP blockiert . . .

Hatte Dadic, die am Donnerstag nach Wels heimkehrte, Weihnachten in Kroatien feiert und Anfang Jänner wieder Richtung Sheffield abhebt, zu Hause unter Ex-Coach Wolfgang Adler täglich zwei Stunden trainiert, so schuftet die 18-Jährige auf der Insel von neun Uhr morgens bis fünf Uhr nachmittags. Aber: "Für uns war wichtig, wie wohl sich Ivona in England fühlt. Trainieren ist die eine Seite, Wohnen und Leben aber eine andere", sagt Rossmann.

Apropos Wohnen: Dadic, die nach wie vor dem Heeressportzentrum Linz angehört und von dort so wie auch von der Sporthilfe und dem Leichtathletik-Verband Unterstützungen bezieht, haust bei der Familie ihrer Trainingspartnerin Katy Marchant im 70 Kilometer von Sheffield entfernten Leeds. Und ihre Ziele 2013? "Ende Februar kommt sie zum Indoor-Gugl-Meeting. Weitere Highlights sind die U23-EM in Tampere, die WM in Moskau und Götzis", weiß Rossmann.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Live-Ticker-Center

Der harte Weg zum Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!