27. Jänner 2015, 15:29 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 01.08.2012 um 14:11 UhrKommentare

Rogan schwimmt ins Halbfinale

Österreichs Schwimm-Star Markus Rogan beendet Mittwochmittag seinen Vorlauf über die 200 Meter Lagen auf Platz drei und zog damit ins Halbfinale ein, das am Abend stattfindet.

Foto © GEPA

Schwimm-Ass Markus Rogan hat die erste Hürde in seinem letzten internationalen Karriere-Bewerb genommen, steht im Olympia-Semifinale über 200 m Lagen. Dem 30-Jährigen reichten am Mittwoch 1:58,66 Minuten für Vorlaufplatz acht. Damit war er für 21.41 Uhr MESZ im ersten von zwei Semifinalläufen auf Bahn sechs gesetzt, wie im Vorlauf neben Michael Phelps (4./1:58,24). Der US-Superstar hatte sich Bahn fünf erschwommen. Schnellster war der ungarische Europameister Laszlo Cseh in 1:57,20.

Karriereverlängerung um 24 Stunden?

Auch schon Dinko Jukic hatte in seinen drei Rennen über 200 m Delfin jeweils eine Bahn unmittelbar neben Phelps gehabt und sich an ihm orientiert. Für Rogan war es neben dem US-Star ebenso leichter. Bis zur 150-m-Marke war das OSV-Ass nie weiter als 3/10 vom 15-fachen Olympiasieger entfernt gewesen, ehe er auf der Schlusslänge etwas locker gelassen hat. Die 92/100 über seinem OSV-Rekord gelegene Marke reichten schließlich bei weitem.

Gelassen war Rogan nach eigener Aussage aber nicht angetreten. "Ich hatte volle Angst. Angst, dass das heute mein letzter Tag ist (Anm.: seiner Karriere). Es war eine furchtbare, eine Riesenangst. Ich habe nicht schlafen können", meinte er in seiner bekannten Art. "Es wird schwer, dass ich den nächsten Schritt schaffe. Das Ego, das ohnehin schon so groß ist, darf ich nicht noch weiter wachsen lassen." Fakt ist, dass sich Rogan nach eigener Aussage in Höchstform befindet.

Glückwunsch an Jukic

Dinko Jukic habe ihn mit dessen vierten Platz am Vorabend über 200 m Delfin inspiriert. "Bravo Dinko! Tolles Rennen, gute Zeit, bester Europäer! Stark gemacht!", hatte Rogan seinem Teamkollegen nach dessen Endlauf per Twitter ausgerichtet. Nun wollte natürlich auch er in das angestrebte Finale. "Ich kämpfe im Semifinale um eine Karriere-Verlängerung um 24 Stunden. Ich bettle, ich beiße, ich kämpfe und schreie um einen Tag noch", ließ Rogan wissen.

Alle wichtigen Leute haben den Aufstieg ins Semifinale geschafft. Klar hinter dem bei diesen Titelkämpfen davor enttäuschenden Cseh reihten sich mit Ryan Lochte (USA) und Kosuke Hagino (JPN) der Erste und Dritte über 400 m Lagen ein. Dahinter kamen die von Rogan hoch eingeschätzten Thiago Pereira (BRA/2. über 400 m Lagen) und James Goddard (GBR) sowie Markus Deibler (GER). 200-m-Delfin-Weltmeister Chad le Clos (RSA) kam als Elftplatzierter weiter.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Live-Ticker-Center

Der harte Weg zum Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!