01. August 2015, 22:19 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 30.07.2012 um 22:26 UhrKommentare

Agnel holte Schwimm-Gold über 200 m Kraul

Foto © APA

Auch Ryan Lochte ist nicht unbesiegbar. Nach seinem Olympiasieg über 400 m Lagen am Samstag und Staffel-Silber am Sonntag belegte der US-Star am Montag im Finale über 200 m Kraul in 1:45,04 Minuten nur Rang vier. Der Franzose Yannick Agnel gewann in beeindruckender Manier in 1:43,14 mit 1,79 Sekunden Vorsprung auf die ex aequo zweitplatzierten Park Tae-hwan (KOR) und Sun Yang (CHN).

"Ich glaube, ich habe ein bisschen zu schnell begonnen", begründete Lochte, warum es am Ende nicht ganz gereicht hat. "Das nächste Mal mache ich den Fehler nicht mehr." Der Sieger hat hingegen alles richtig gemacht. "Das habe ich nicht erwartet", meinte Agnel verblüfft. Für Sun war Silber die zweite Medaille nach seinem Sieg über 400 m Kraul, Park hatte über die doppelte Distanz ebenso Rang zwei belegt. Für den deutschen Weltrekordler Paul Biedermann blieb in 1:45,53 nur Rang fünf.

Eine Sensation gab es über 100 m Brust der Damen. Die erst 15-jährige, davor noch ziemlich unbekannte Litauerin Ruta Meilutyte war nach Vorlauf und Semifinale auch im Endlauf die Schnellste, holte in 1:05,47 Minuten unerwartet Gold. Die US-Favoritin Rebecca Soni, Trainingskollegin von OSV-Ass Markus Rogan, belegte 8/100 dahinter Rang zwei. "Das ist zu viel für mich, ich kann es nicht glauben", sagte die siegreiche Baltin. "Es bedeutet für mich so viel und ich bin so stolz darauf."

Einen US-Doppelsieg brachten die 100 m Rücken der Herren. Matthew Grevers blieb in 52,16 nur 22/100 über dem Weltrekord und gewann vor Nick Thoman (52,92). Der Japaner Ryosuke Irie wurde Dritter (52,97). Für Lokalmatador Liam Tancock war in 53,35 hinter dem Franzosen Camille Lacourt (53,08) nur Rang fünf übrig. Die 100 m Rücken der Damen holte sich US-Jungstar Missy Franklin in 58,33 vor der Australierin Emily Seebohm (58,68). Hier fehlten 21/100 auf den Weltrekord.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Live-Ticker-Center

Jetzt ist er ein Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl war mitten drin beim Klagenfurter Ironman. Die Schwimmstrecke hatte er nach 1:15 Stunden absolviert, nach 180 Kilometern auf dem Rad lag er bei einer Zeit von 6:48:47 Stunden! Bis zur Zeitnahme bei der Halbmarathon-Distanz war er 8:53:19 Stunden unterwegs und nach 11:02:33 Stunden kam er ins Ziel. Geschafft! "Schorschi" ist ein Ironman!