Zuletzt aktualisiert: 30.06.2012 um 11:21 UhrKommentare

Isinbajewa will Olympia-Gold

Die Leichtathletik-EM in Helsinki übten nicht den großen Reiz auf Jelena Isinbajewa aus, dem Lockruf ihres Ausrüsters ist die Stabhochsprung-Weltrekordlerin dann doch gefolgt. "Nächstes Jahr ist mein Letztes."

Foto © Reuters

Die Russin bekräftigte am Samstag bei einem Medientermin ihren Entschluss, nach den Heim-Weltmeisterschaften im Sommer 2013 in Moskau ihre Karriere zu beenden. "Nächstes Jahr ist mein letztes Jahr, danach höre ich auf", sagte die 30-Jährige. Die diesjährige Hallen-Saison brachte Isinbajewa ihren insgesamt 28. Weltrekord (5,01 m) und WM-Gold in Istanbul, gemeinsam mit ihrem Trainer Jewgeni Trofimow entschloss sie sich zu einem späten Einstieg in die Freiluft-Saison und auf die Kontinentaltitelkämpfe zu verzichten. Sie wird am 3. Juli in Reims, am 10. in Sotteville-les-Rouen (jeweils Frankreich) und am 20. Juli beim Diamond-League-Meeting in Monaco antreten. "Ich bin jetzt zu neunzig Prozent bereit. Nach den Wettkämpfen habe ich noch Zeit, Adaptierungen für London vorzunehmen."

In Englands Hauptstadt will sie zu ihrer dritten Goldmedaille im Zeichen der Fünf Ringe nach Athen 2004 und Peking 2008 springen. "Der Fokus liegt auf den Sieg in London. Dafür tue ich alles Mögliche und Unmögliche. Danach kommt der Weltrekord. Sommerspiele mit dem ganzen Drumherum sind kein geeigneter Wettkampf für einen Weltrekord", meinte Isinbajewa, die zweimal am Tag trainiert, "läuft, springt, Gymnastik macht und viele Dinge". Wettkämpfe genießt sie mehr als das Training, denn das werde immer härter. "Aber ich bin 30 und nicht mehr so jung, dass ich alle vier Tage einen Bewerb machen kann." Will sie den Rekord des Ukrainers Sergej Bubka, der in seiner Karriere 35 Weltrekorde sprang, doch noch überflügeln, wird sie sich ranhalten müssen. Ihre Freiluft-Bestmarke steht bei 5,06 m.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Live-Ticker-Center

Der harte Weg zum Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!