03. August 2015, 06:39 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 06.05.2012 um 19:12 UhrKommentare

Cavendish entschied 2. Giro-Etappe im Sprint für sich

Sprintstar Mark Cavendish aus dem Team Sky setzte sich - auch unterstützt vom Steirer Bernhard Eisel - nach 206 Kilometern im Massenspurt in Herning (Dänemark) souverän durch. Überschattet wurde die Etappe vom Tod eines Ex-Ministers.

Foto © Reuters

Rad-Weltmeister Mark Cavendish hat am Sonntag die zweite Etappe des 95. Giro d'Italia mit Stil beendet. Der britische Sprintstar aus dem Team Sky setzte sich - auch unterstützt vom Steirer Bernhard Eisel - nach 206 Kilometern im Massenspurt in Herning (Dänemark) souverän vor dem Australier Matthew Goss durch. Der US-Amerikaner Taylor Phinney (BMC) verteidigte nach einer Schrecksekunde das am Vortag im 8,7-km-Einzelzeitfahren eroberte Rosa Trikot des Gesamtführenden erfolgreich.

Der "Zug" des Teams Sky hatte auf den letzten Kilometern das Feld kontrolliert, doch im Finish war Cavendish diesmal recht früh auf seine eigene Stärke angewiesen. Nach einem Sturz des Niederländers Theo Bos in der letzten Kurve 500 m vor dem Ziel teilte sich das Feld, Cavendish bewies Stehvermögen und distanzierte seinen früheren Teamkollegen. Es war der achte Etappensieg des Radprofis von der Insel Man beim Giro.

Der 21-jährige Phinney hatte am Samstag die Prüfung gegen die Uhr dominiert, doch 24 Stunden später geriet seine Führung in Gefahr. Wegen eines Defekts verlor der Profi des Teams BMC acht Kilometer vor dem Ziel den Anschluss, kam aber mit Hilfe seiner Kollegen doch noch rechtzeitig wieder heran.

Die zwei Österreicher Matthias Brändle und Thomas Rohregger behaupteten sich im Vorderfeld. Nach den Plätzen 48 und 46 im Zeitfahren klassierten sich der Vorarlberger (Team NetApp) und der Tiroler (RadioShack) an der 14. bzw. 17. Stelle.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Live-Ticker-Center

Jetzt ist er ein Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl war mitten drin beim Klagenfurter Ironman. Die Schwimmstrecke hatte er nach 1:15 Stunden absolviert, nach 180 Kilometern auf dem Rad lag er bei einer Zeit von 6:48:47 Stunden! Bis zur Zeitnahme bei der Halbmarathon-Distanz war er 8:53:19 Stunden unterwegs und nach 11:02:33 Stunden kam er ins Ziel. Geschafft! "Schorschi" ist ein Ironman!