24. November 2014, 04:01 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 09.10.2012 um 12:07 UhrKommentare

Österreich steigt als Gruppenzweiter auf

Österreichs Team feierte beim X. Homeless World Cup - der Fußball-WM für Obdachlose - in Mexico City einen klaren 11:0-Sieg gegen Rumänien. Am Dienstag startet die Zwischenrunde.

Foto © Caritas

Ein erster Showdown für Österreich beim X. Homeless World Cup am Zocalo in Mexico City war das Entscheidungsspiel gegen Rumänien um den zweiten Gruppenplatz in der Vorrunde. Beide Teams hielten bis dahin bei sechs Punkten und wollten sich mit einem Sieg eine bessere Ausgangsposition für die Zwischenrunde verschaffen. Österreichs siegte mit 11:0 und stieg somit mit drei Siegen aus vier Vorrundenbegegnungen locker unter die besten 24 Teams der Welt auf.

"Ich habe den Jungs nach den beiden Siegen am Vortrag gesagt, die Pflicht ist erfüllt, nun kommt die Kür", sagt Coach Klaus Fuchs. Und an dieser Aufgabe hatten James Cook und Co sichtlich Spaß. Dawud Rezai traf viermal, obwohl er stark verkühlt in das Match gegangen war. Er bestätigte sich damit als der gefährlichste Torschütze der Österreicher, die diesmal auf allen Linien überzeugten. Wieder setzte Coach Fuchs alle acht Spieler ein. James Cook machte mit einigen tollen Reflexen die wenigen Chancen der Rumänen zunichte, auch Reza Karimi ließ nach seiner Einwechslung keinen Gegentreffer zu. Die Brüder Mortaza Karami (3) und Abdullah Karami (2) konnten sich ebenso in die Torschützenliste eintragen wie Paul Neudorfsky (2) und Jawad Rezai.

Österreich vs. Rumänien - die Highlights

Bereits am Dienstag steht für Österreich das erste Spiel in der Zwischenrunde auf dem Programm. In vier Sechsergruppen spielen die besten 24 Teams um die Finalrunden-Qualifikation –es geht um den Aufstieg in die Kategorien A (Plätze 1-8), B (Plätze 9-16) und C (Plätze 17-24). Platz 1 oder 2 in der Zwischenrunde bedeutet den Aufstieg in die Kategorie A, mit den Plätzen 3 und 4 steigt man in die Kategorie B auf und als 5. oder 6. der Zwischenrunde spielt man die Finalrunde dann im C-Bewerb.

Damit geht es für das rot-weiß-rote Team nun so richtig los. Die Gegner in der Zwischenrunde sind erfahrungsgemäß um einiges härter als in der Gruppenphase. Aber die Stimmung im Team ist hervorragend, alle Spieler sind bereit ihr Bestes zu geben und sie haben schon bewiesen, dass sie auch Tore schießen können. Mit James Cook und Reza Karimi verfügt Österreich außerdem über zwei ausgezeichnete Torhüter – beim Streetsoccer ein nicht unerhebliches Erfolgs-Kriterium.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

tipico-Bundesliga

Erste Liga

tipico-Bundesliga

Erste Liga



Fußball-Tickets gewinnen!

  • Der Ball rollt - und unser Fußball-Gewinnspiel läuft. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.