23. November 2014, 15:35 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 08.08.2012 um 16:45 UhrKommentare

China steht unter Schock

Der Sturz ihres Leichtathletik-Idols Liu Xiang auf Londons Olympia-Bahn hat Millionen Chinesen geschockt. Wie ein Lauffeuer verbreiteten sich die Fotos von Lius Pech über die Sozialen Netzwerke in China.

Foto © APA

Zur besten Sendezeit am Dienstagabend schrie der Moderator im Staatsfernsehen CCTV sein Entsetzen ins Mikrofon. Dann herrschte Schweigen. Als der schon am ersten Hindernis gestolperte Hürdensprinter sich mühsam wieder aufrichtete, ertönte nur noch leises Schluchzen.

Wie ein Lauffeuer verbreiteten sich die Fotos von Lius Pech über die Sozialen Netzwerke in China. Mehrere Millionen Beiträge verzeichnete der chinesische Kurznachrichtendienst Weibo zum tragischen Helden, der einen Achillessehneneinriss erlitt und noch am Mittwoch in London operiert werden sollte, binnen weniger Stunden. Medien in China berichteten am Mittwoch, dass kleinere Online-Portale unter dem Ansturm der Nutzerkommentare zeitweise zusammengebrochen waren.

Als Athen-Olympiasieger Liu vor vier Jahren bei seinem Heimspiel in Peking nach einem Fehlstart im Vorlauf wegen einer Achillessehnenverletzung hatte aufgeben müssen, hatten ihm im Internet viele fehlenden Patriotismus vorgeworfen und seine Blessur angezweifelt. Nach dem spektakulären Aus in London dominierte dagegen Sympathie für den Lauf-Millionär, der im Reich der Mitte eine ähnliche Popularität wie einst Basketball-Star Yao Ming genießt. "Liu Xiang ist der Größte. Ich unterstütze ihn - gerade jetzt", schrieb etwa eine Nutzerin bei Weibo.

Zahlenspiele

Nach dem Sturz wurde aber auch Kritik laut - allerdings kaum an Liu. "Druck durch das Land" war laut der nationalistischen Zeitung "Global Times" ein Grund für den Stress, der Liu behindert habe. Außerdem entbrannte eine Diskussion um die Trikotnummer von Liu, denn er war - wie schon in Peking - mit der Nummer 1356 angetreten. Die Zahlen wurden interpretiert als 1,3 Milliarden Einwohner und die 56 Völker Chinas. Die Behörden hätten ihm bewusst wieder die Nummer gegeben, um den Druck auf ihn zu erhöhen, klagten Nutzer im Internet.

Prompt sah sich der chinesische Cheftrainer Feng Shuyong zu einer Klarstellung gezwungen: "Die Nummern werden vom Organisationskomitee vergeben und nicht von uns oder von Liu Xiang."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team

Live-Ticker-Center



Der harte Weg zum Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!

Fußball-Tickets gewinnen!

  • Der Ball rollt - und unser Fußball-Gewinnspiel läuft. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.

Sport-Tabellen & Statistiken

  • Fußball

    Formel 1

    Ski Alpin