20. Dezember 2014, 02:40 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 14.02.2011 um 13:17 UhrKommentare

Tote bei Angriff auf Einkaufszentrum in Kabul

Foto © APA

Ein Selbstmordattentäter hat am Montag am Eingang eines Einkaufszentrums in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens zwei Wachmänner mit in den Tod gerissen. Nach Angaben des Innenministeriums wurden zwei weitere Menschen bei der Detonation verletzt. Ministeriumssprecher Bashari sagte, der Attentäter habe versucht, in das "Kabul City Centre" einzudringen.

Der Chefermittler der Kabuler Kriminalpolizei, Said Mohamad Sahir, sagte, man untersuche, ob noch mehr Angreifer in dem neunstöckigen Gebäude im Innenstadtviertel Shar-e-Nau seien. Er hatte zunächst gesagt, Unbekannte hätten das Feuer in dem Einkaufszentrum eröffnet. Hubschrauber der Sicherheitskräfte kreisten über dem Viertel. Die Polizei riegelte Straßen nach Shar-e-Nau ab.

Das "Kabul City Centre" hatte im Jahr 2005 als erstes Einkaufszentrum Afghanistans geöffnet. Die Sicherheitsvorkehrungen sind verhältnismäßig lasch. In den oberen Stockwerken des Gebäudes befindet sich ein Hotel, in dem auch Ausländer absteigen.

Bei einem letzten schweren Anschlag in Kabul hatte ein Selbstmordattentäter Ende vergangenen Monats in einem Supermarkt im Diplomatenviertel mindestens neun Menschen mit in den Tod gerissen, darunter Frauen und Kinder. Zu der Tat hatten sich zwei radikal-islamistische Gruppen bekannt. Am Samstag waren bei einer Terrorserie in der südafghanischen Taliban-Hochburg Kandahar mindestens 17 Menschen getötet worden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Innenpolitik

  • Aktuelle Ereignisse, Hintergründe und Analysen zur heimischen Innenpolitik.

Weltpolitik

  • Aktuelle Entwicklungen, Berichte unserer Korrespondenten, Analysen und Hintergründe zur Außenpolitik.

Südosteuropa

  • Im Fokus: Südosteuropa - aktuelle Entwicklungen, Korrespondenten-Berichte und Analysen.

EU-Special

  • Hintergründe, Korrespondenten-Berichte und aktuelle Ereignisse zum Thema EU.

Der Nahost-Konflikt

  • Der Nahost-Konflikt: Aktuelle Entwicklungen, die Konfliktparteien, die Hintergründe.

100 Jahre 1. Weltkrieg

  • Das große Special zu 100 Jahre Erster Weltkrieg: Interaktive Grafiken, Video-Analysen und Schauplatz-Reportagen aus den ehemaligen Kriegsgebieten.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team