23. Dezember 2014, 01:58 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 10.10.2010 um 17:58 UhrKommentare

VP-Kaltenegger: Verlust schmerzt

"Der Verlust schmerzt, aber die Zeit für Christine Marek war sehr kurz", so Kaltenegger über das sich abzeichnende Minus für die Volkspartei.

Foto © Reuters

ÖVP-Generalsekretär Fritz Kaltenegger hat das sich laut SORA-Umfrage abzeichnende Minus für die Volkspartei gegenüber der APA als "natürlich schmerzhaft" bezeichnet. Die VP-Spitzenkandidatin Christine Marek habe es aber besonders schwer gehabt, da sie erst "vor sechs Monaten die Verantwortung" in der Wiener Partei übernommen habe, sagte er.

"Der Verlust schmerzt, aber die Zeit für Christine Marek war sehr kurz", so Kaltenegger. Ob Marek die Wiener ÖVP von ihrem Vorgänger Johannes Hahn, mittlerweile EU-Kommissar, denn etwa als verbrannte Erde übernommen habe? Natürlich nicht, hielt der Generalsekretär fest; aber "sie musste ein Team formen, den Wahlkampf planen und durchführen": "Es ist immer schwierig für Parteichefs und Spitzenkandidaten, wenn sie eine Funktion kurze Zeit innehaben." Und gegen die "mediale Übermacht der SPÖ" in der Bundeshauptstadt anzukommen, dauere ohnehin noch viel länger.

Kaltenegger wartet aber gespannt auf die Beantwortung der "wesentlichen Frage", nämlich jener nach dem Erhalt der Absoluten für die SPÖ. Vielleicht könne man ja das Brechen der Selben erreichen, zeigte er sich zuversichtlich. Über Mareks weitere Zukunft, die ja auch Staatssekretärin ist, wollte er sich nicht äußern, dafür sei es angesichts der sehr unsicheren Datenlage noch viel zu früh.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Innenpolitik

  • Aktuelle Ereignisse, Hintergründe und Analysen zur heimischen Innenpolitik.

Weltpolitik

  • Aktuelle Entwicklungen, Berichte unserer Korrespondenten, Analysen und Hintergründe zur Außenpolitik.

Südosteuropa

  • Im Fokus: Südosteuropa - aktuelle Entwicklungen, Korrespondenten-Berichte und Analysen.

EU-Special

  • Hintergründe, Korrespondenten-Berichte und aktuelle Ereignisse zum Thema EU.

Der Nahost-Konflikt

  • Der Nahost-Konflikt: Aktuelle Entwicklungen, die Konfliktparteien, die Hintergründe.

100 Jahre 1. Weltkrieg

  • Das große Special zu 100 Jahre Erster Weltkrieg: Interaktive Grafiken, Video-Analysen und Schauplatz-Reportagen aus den ehemaligen Kriegsgebieten.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team