18. Dezember 2014, 00:15 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 27.12.2012 um 19:39 UhrKommentare

Wehrpflicht-Befürworter weiter in der Mehrheit

Foto © APA

Die Befürworter der allgemeinen Wehrpflicht sind laut einer aktuellen "market"-Umfrage für den Standard weiterhin in der Mehrheit. 54 Prozent der in der Vorwoche Befragten sprachen sich für das bestehende System aus, 46 Prozent für ein Berufsheer. 64 Prozent gehen davon aus, dass die Wehrpflicht ohnehin beibehalten wird – an dieser Erwartung hat sich laut "market" seit August kaum etwas geändert.

Bei den Wählern der beiden Regierungsparteien SPÖ und ÖVP ist die Zustimmung zur jeweiligen Parteilinie deutlich unterschiedlich stark: Während ÖVP-Wähler mit 76 Prozent der Parteilinie folgen und für das Weiterbestehen der Wehrpflicht sind, tun dies laut Umfragedaten nur 54 Prozent der SPÖ-Wähler, die für ein Berufsheer sind.

SPÖ-Chef Faymann wird sich laut Medienberichten jedenfalls zwei Wochen vor der für 20. Jänner angesetzten Befragung in einem Brief an alle Wiener und Burgenländer wenden und sich für eine Abschaffung der Wehrpflicht aussprechen. Unterschreiben werden die Briefe jeweils Wiens Bürgermeister Häupl und Burgenlands Landeshauptmann Niessl.

In den zwei anderen roten Bundesländern - Steiermark und Salzburg - ist dies nicht geplant. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Kräuter erklärte dazu gegenüber dem "Standard", die jeweiligen Landeschefs Voves und Burgstaller hätten sich mehrfach sehr skeptisch zur Volksbefragung geäußert - daher sei es „nicht besonders sinnvoll“ gewesen, sie um Unterstützung bei der Kampagne zu bitten.

Am 8. Jänner steht dann ein ORF-"Bürgerforum" am Programm, bei dem laut Medienberichten sowohl Faymann als auch ÖVP-Chef Spindelegger teilnehmen werden. Eine Woche vor der Volksbefragung wird sich Verteidigungsminister Darabos in der ORF-Pressestunde Innenministerin Mikl-Leitner stellen. Ab Freitag startet die SPÖ u.a. auch eine Plakatkampagne.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Innenpolitik

  • Aktuelle Ereignisse, Hintergründe und Analysen zur heimischen Innenpolitik.

Weltpolitik

  • Aktuelle Entwicklungen, Berichte unserer Korrespondenten, Analysen und Hintergründe zur Außenpolitik.

Südosteuropa

  • Im Fokus: Südosteuropa - aktuelle Entwicklungen, Korrespondenten-Berichte und Analysen.

EU-Special

  • Hintergründe, Korrespondenten-Berichte und aktuelle Ereignisse zum Thema EU.

Der Nahost-Konflikt

  • Der Nahost-Konflikt: Aktuelle Entwicklungen, die Konfliktparteien, die Hintergründe.

100 Jahre 1. Weltkrieg

  • Das große Special zu 100 Jahre Erster Weltkrieg: Interaktive Grafiken, Video-Analysen und Schauplatz-Reportagen aus den ehemaligen Kriegsgebieten.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team