Zuletzt aktualisiert: 09.12.2012 um 15:31 UhrKommentare

Iranische Armee unterstützt Syrien

Foto © APA

Die iranischen Streitkräfte unterstützen nach Angaben der iranischen Exilopposition ihren Verbündeten Syrien im Kampf gegen die Aufständischen offenbar deutlich mehr als bisher bekannt. Laut dem Nachrichtenmagazin "Focus" hilft Teheran bei der Ausbildung der syrischen Streitkräfte und unterstützt das Assad-Regime mit Kampfpiloten, Soldaten und Drohnen.

"Im Kampf gegen die Rebellen haben Syrien und der Iran einen gemeinsamen Generalstab gebildet", zitierte "Focus" aus einem Geheimbericht der Volksmujaheddin. Nach Angaben der iranischen Oppositionsgruppe, die von ihrer Basis im Irak aus seit Jahrzehnten gegen das herrschende System im Iran kämpft, hilft Teheran bei der Ausbildung der syrischen Streitkräfte und wartet deren Flugzeuge. Zwölf iranische Kampfpiloten, Drohnen und mehrere hundert Soldaten seien an der Front im Einsatz.

Auch die libanesische Hisbollah soll dem Bericht zufolge ihre Kämpfer in der stark umkämpften Stadt Homs stationiert haben. Außerdem sicherten sie die Grenze, um Waffenimporte der Rebellen zu verhindern.

Syrische Rebellen eroberten zudem nach wochenlanger Belagerung am Sonntag offenbar große Teile eines Militärstützpunkts im Nordwesten des Landes. Dabei seien zwei Aufständische und ein Soldat getötet worden, teilte der Chef der oppositionsnahen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdelrahman, mit.

Die Angreifer hätten fünf Soldaten gefangen genommen. Diese hätten ausgesagt, dass sich 140 Militärangehörige in das Forschungszentrum der Kaserne geflüchtet hätten. Abdelrahman zweifelte Aussagen der Rebellen an, wonach auf dem Gelände Chemiewaffen gelagert werden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Kleine.tv

Weltpolitik

  • Aktuelle Entwicklungen, Berichte unserer Korrespondenten, Analysen und Hintergründe zur Außenpolitik.

Innenpolitik

  • Aktuelle Ereignisse, Hintergründe und Analysen zur heimischen Innenpolitik.


EU-Special

  • Hintergründe, Korrespondenten-Berichte und aktuelle Ereignisse zum Thema EU.

Der Nahost-Konflikt

  • Der Nahost-Konflikt: Aktuelle Entwicklungen, die Konfliktparteien, die Hintergründe.

100 Jahre Erster Weltkrieg

  • Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.