22. Dezember 2014, 10:16 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 16.05.2012 um 07:24 UhrKommentare

Polizei löste Oppositionscamp in Moskau auf

Foto © APA

Eine Sondereinheit der Polizei hat in Moskau am frühen Mittwochmorgen ein Camp der Opposition aufgelöst und mindestens 23 Regierungsgegner festgenommen. Das berichtete das russische Staatsfernsehen. Die meist jugendlichen Teilnehmer hatten seit dem 6. Mai in einem kleinen Park gegen den Ämtertausch von Präsident Putin und Regierungschef Medwedew protestiert.

Der Oppositionelle Ilja Jaschin kritisierte die Polizeiaktion scharf und kündigte ein erneutes Camp an anderer Stelle in Moskau an. Ein Gericht hatte am Vortag die Auflösung des Lagers angeordnet. Anwohner hatten über Lärm und Schmutz geklagt.

Ein Polizeisprecher verteidigte den Zugriff. "Wir sind am frühen Morgen gekommen, um noch vor Beginn des Berufsverkehrs Ordnung zu schaffen", sagte er nach Medienangaben. "Es kam nicht zu Gewalt, die Teilnehmer konnten in Ruhe ihre Sachen packen." Der Stadt sei durch das Camp ein Sachschaden von umgerechnet 500.000 Euro in dem Park entstanden. Jaschin sprach von einer Entscheidung "gegen alle Gesetze und den gesunden Menschenverstand". An einer anderen Stelle der Millionenstadt werde bereits ein neues Lager errichtet, sagte er.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Innenpolitik

  • Aktuelle Ereignisse, Hintergründe und Analysen zur heimischen Innenpolitik.

Weltpolitik

  • Aktuelle Entwicklungen, Berichte unserer Korrespondenten, Analysen und Hintergründe zur Außenpolitik.

Südosteuropa

  • Im Fokus: Südosteuropa - aktuelle Entwicklungen, Korrespondenten-Berichte und Analysen.

EU-Special

  • Hintergründe, Korrespondenten-Berichte und aktuelle Ereignisse zum Thema EU.

Der Nahost-Konflikt

  • Der Nahost-Konflikt: Aktuelle Entwicklungen, die Konfliktparteien, die Hintergründe.

100 Jahre 1. Weltkrieg

  • Das große Special zu 100 Jahre Erster Weltkrieg: Interaktive Grafiken, Video-Analysen und Schauplatz-Reportagen aus den ehemaligen Kriegsgebieten.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team