24. November 2014, 22:33 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 02.05.2012 um 15:59 UhrKommentare

Heinisch-Hosek für Kürzung von Elternteilzeit

Foto © APA

Frauenministerin Heinisch-Hosek, die sich seit längerem gegen Teilzeit als Dauerlösung ausspricht, kann sich vorstellen, den Rechtsanspruch auf Elternteilzeit zu verkürzen. "Man muss besprechen, ob dieser Rechtsanspruch noch zeitgemäß ist", sagte sie im "Standard". Diskutieren will die Ministerin konkret darüber, dass der Anspruch vom siebenten Lebensjahr des Kindes auf das vierte reduziert wird.

"Wann immer ich Betriebsbesuche mache, höre ich, dass die lange Dauer der Elternteilzeit sehr herausfordernd ist für die Arbeitgeber", meinte Heinisch-Hosek. Mit dem vierten Lebensjahr des Kindes ende der Kündigungsschutz, und "diese beiden Fristen parallel zu schalten wäre eine Möglichkeit".

Gar nicht begeistert von dem Vorschlag ist der ÖVP-Arbeitnehmerbund ÖAAB. "Der 1. Mai ist vorbei und schon will Heinisch-Hosek ein Arbeitnehmerrecht kürzen", erboste sich ÖAAB-Generalsekretär Lukas Mandl am Mittwoch. Die Elternteilzeit sei ein hart erkämpftes Arbeitnehmerrecht im Interesse der Kinder, der arbeitenden Eltern und der gesamten Gesellschaft.

"Die Frauenministerin ist am Holzweg", findet auch die Grüne Frauensprecherin Judith Schwentner. "Teilzeitbeschäftigte brauchen mehr, nicht weniger Rechte. Gefragt ist jetzt ein Recht auf ein garantiertes Mindestmaß an Stunden in Teilzeit, von dem Frauen und Männer leben können, und nicht eine Aufweichung des Kündigungsschutzes.", so Schwendtner.

Unterstützung ehält Heinisch-Hosek bei der Industriellenvereinigung. "Der aktuelle Elternteilzeitanspruch bis zum siebenten Lebensjahr des Kindes führt in der betrieblichen Praxis vielfach zu Problemen", erklärte Generalsekretär Christoph Neumayer am Mittwoch. Auch die Wirtschaftskammer sieht sich durch Heinisch-Hoseks jüngste Aussagen zur Elternteilzeit in ihrer Kritik an diesem Modell bestätigt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Innenpolitik

  • Aktuelle Ereignisse, Hintergründe und Analysen zur heimischen Innenpolitik.

Weltpolitik

  • Aktuelle Entwicklungen, Berichte unserer Korrespondenten, Analysen und Hintergründe zur Außenpolitik.

Südosteuropa

  • Im Fokus: Südosteuropa - aktuelle Entwicklungen, Korrespondenten-Berichte und Analysen.

EU-Special

  • Hintergründe, Korrespondenten-Berichte und aktuelle Ereignisse zum Thema EU.

Der Nahost-Konflikt

  • Der Nahost-Konflikt: Aktuelle Entwicklungen, die Konfliktparteien, die Hintergründe.

100 Jahre 1. Weltkrieg

  • Das große Special zu 100 Jahre Erster Weltkrieg: Interaktive Grafiken, Video-Analysen und Schauplatz-Reportagen aus den ehemaligen Kriegsgebieten.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team