21. Dezember 2014, 05:19 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 01.05.2012 um 15:30 UhrKommentare

Über 150.000 Kreml-Anhänger bei Marsch in Moskau

Foto © APA

Rund 150.000 Kreml-Anhänger sind am Dienstag bei einem Aufmarsch zum Tag der Arbeit durch Moskau marschiert. Angeführt wurde die in ihren Dimensionen an Sowjet-Zeiten erinnernde Demonstration in der russischen Hauptstadt vom designierten Präsidenten Wladimir Putin und Amtsinhaber Dmitri Medwedew. Die Opposition plant dagegen eine Demonstration für Sonntag, dem Vortag von Putins Amtseinführung.

Putin und Medwedew marschierten am Kopf der Menge mit Bannern mit Slogans wie "Wir sind eine Kraft!" und "Arbeiter für Medwedew und Putin". Es war das erste Mal seit Jahren, dass der Staats- und der Regierungschef Russlands an einer Versammlung zum Tag der Arbeit teilnahmen.

Der künftige Präsident und sein künftiger Regierungschef gaben sich dabei volksnah und plauderten mit einigen der marschierenden Mitglieder Kreml-treuer Gewerkschaften. Sie gaben dabei Antworten auf Fragen, wie sie es schafften, so gut in Form zu sein oder ob sie an Horoskope glauben. Nach der Kundgebung gingen die beiden Spitzen-Politiker mit ihrer Entourage in eine beliebte Bar im Zentrum Moskaus und ließen sich beim Biertrinken und Essen von gesalzenem Fisch fotografieren.

Ein von der oppositionellen Kommunistischen Partei organisierter Aufmarsch zum 1. Mai versammelte dagegen laut Polizeiangaben lediglich 3500 Teilnehmer. Die Opposition plant derweil für kommenden Sonntag einen "Marsch der Millionen" in Moskau gegen Putin. Die Organisatoren hoffen auf mehr als 100.000 Teilnehmer.

Putin war im März in einem wegen Unregelmäßigkeiten kritisierten Urnengang erneut zum Präsidenten gewählt worden. Er hatte das Amt bereits von 2000 bis 2008 inne, durfte dann jedoch nicht für eine dritte Amtszeit hintereinander antreten. In den vergangenen vier Jahren amtierte er als Regierungschef. Das Amt des Präsidenten hatte Medwedew inne, der von Kritikern als Platzhalter für Putin angesehen wurde. Mit Putins Amtseinführung am 7. Mai tauschen die beiden Politiker die Posten.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Innenpolitik

  • Aktuelle Ereignisse, Hintergründe und Analysen zur heimischen Innenpolitik.

Weltpolitik

  • Aktuelle Entwicklungen, Berichte unserer Korrespondenten, Analysen und Hintergründe zur Außenpolitik.

Südosteuropa

  • Im Fokus: Südosteuropa - aktuelle Entwicklungen, Korrespondenten-Berichte und Analysen.

EU-Special

  • Hintergründe, Korrespondenten-Berichte und aktuelle Ereignisse zum Thema EU.

Der Nahost-Konflikt

  • Der Nahost-Konflikt: Aktuelle Entwicklungen, die Konfliktparteien, die Hintergründe.

100 Jahre 1. Weltkrieg

  • Das große Special zu 100 Jahre Erster Weltkrieg: Interaktive Grafiken, Video-Analysen und Schauplatz-Reportagen aus den ehemaligen Kriegsgebieten.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team