19. Dezember 2014, 11:48 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 17.04.2012 um 14:04 UhrKommentare

Faymann und Spindelegger ohne Angst vor Piraten

Foto © APA

Keine Angst vor der Piratenpartei, die bei der Innsbrucker Gemeinderatswahl einen Erfolg feiern konnte, haben offenbar Bundeskanzler Faymann und Vizekanzler Spindelegger. Die mache ihm eigentlich die "geringsten Sorgen", meinte Faymann am Dienstag im Pressefoyer nach dem Ministerrat. "Wettbewerb belebt", findet Spindelegger, der zugleich auf das Demokratiepapier der Jungen ÖVP verwies.

Sorgen macht Faymann eher, dass immer wieder Töne aufkommen würden, die "sehr herabwürdigend" seien und "Richtung Hass gehen", auch zuletzt in Innsbruck, sagte der Kanzler etwa in Richtung FPÖ mit ihren "Marokkaner"-Plakaten.

Spindelegger unterdessen warb für das JVP-Papier, das u.a. eine Stärkung direkt-demokratischer Instrumente vorsehe. Man müsse den Bürgern ein stärkeres Angebot für mehr Mitsprache machen. Man werde das nun in der ÖVP "ordentlich diskutieren" und dann auf andere Parteien zugehen. Er könne sich vorstellen, dass man in einer Diskussion, wie man Demokratie etwa in Richtung Persönlichkeitswahl-Elemente weiterentwickle, auch zu Ergebnissen kommt, sagte Faymann, der aber auch auf eine entsprechende parlamentarische Arbeitsgruppe verwies.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Innenpolitik

  • Aktuelle Ereignisse, Hintergründe und Analysen zur heimischen Innenpolitik.

Weltpolitik

  • Aktuelle Entwicklungen, Berichte unserer Korrespondenten, Analysen und Hintergründe zur Außenpolitik.

Südosteuropa

  • Im Fokus: Südosteuropa - aktuelle Entwicklungen, Korrespondenten-Berichte und Analysen.

EU-Special

  • Hintergründe, Korrespondenten-Berichte und aktuelle Ereignisse zum Thema EU.

Der Nahost-Konflikt

  • Der Nahost-Konflikt: Aktuelle Entwicklungen, die Konfliktparteien, die Hintergründe.

100 Jahre 1. Weltkrieg

  • Das große Special zu 100 Jahre Erster Weltkrieg: Interaktive Grafiken, Video-Analysen und Schauplatz-Reportagen aus den ehemaligen Kriegsgebieten.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team