23. November 2014, 23:15 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 23.01.2012 um 12:50 UhrKommentare

"Dialogforum Islam" soll "Versachlichung" bringen

Foto © APA

Integrationsstaatssekretär Kurz und der Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ), Fuat Sanac, haben am Montag das "Dialogforum Islam" gestartet. Dessen wichtigstes Ziel ist für Kurz eine "Versachlichung" der Debatte. Sanac verwies darauf, dass es verschiedene Probleme gebe, "die wir gemeinsam lösen müssen". Thema ist etwa eine Ausbildung für Imame in Österreich.

Laut Kurz lebt in Österreich etwa eine halbe Million Muslime. Die Situation heute sei unter anderem auch gekennzeichnet von vielen Vorurteilen, Problemen beim Zusammenleben und Radikalisierungstendenzen. Von Beginn an habe das Integrationsstaatssekretariat Gespräche mit muslimischen Organisationen geführt, nun starte man - wie von einem Expertenrat vorgeschlagen - eine institutionalisierte Form des Dialogs. Es handle sich nicht um einen theologischen, sondern einen gesellschaftspolitischen Dialog, betonte Kurz.

Als Ziele nannte Kurz neben der Versachlichung der Debatte auch eine Verbesserung des Zusammenlebens und eine Steigerung des Zugehörigkeitsgefühls der Muslime. In der sogenannten Steuerungsgruppe, der Kurz, Sanac und der Moderator des Dialogforums, Günther Kienast, angehören, habe man den Fahrplan grob festgelegt. Es seien sieben Arbeitsgruppen geschaffen worden, denen jeweils Experten vorstehen und die sich mit folgenden Themen befassen sollen: "Aus-, Fort- und Weiterbildung von Imamen in Österreich", "Integration und Identität", "Werte- und Gesellschaftsfragen", "Islamismus und Islamfeindlichkeit", "Geschlechterrollen", "Staat und Islam" sowie "Islam und Medien".

Die Experten hätten großen Freiraum, als ungefähren Richtwert habe man sich vorgenommen, sich für den Prozess ein Jahr Zeit zu nehmen, so Kurz. Sanac betonte, dass es sich lediglich um Vorarbeiten für die zuständigen Behörden und Ministerien handle.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Innenpolitik

  • Aktuelle Ereignisse, Hintergründe und Analysen zur heimischen Innenpolitik.

Weltpolitik

  • Aktuelle Entwicklungen, Berichte unserer Korrespondenten, Analysen und Hintergründe zur Außenpolitik.

Südosteuropa

  • Im Fokus: Südosteuropa - aktuelle Entwicklungen, Korrespondenten-Berichte und Analysen.

EU-Special

  • Hintergründe, Korrespondenten-Berichte und aktuelle Ereignisse zum Thema EU.

Der Nahost-Konflikt

  • Der Nahost-Konflikt: Aktuelle Entwicklungen, die Konfliktparteien, die Hintergründe.

100 Jahre 1. Weltkrieg

  • Das große Special zu 100 Jahre Erster Weltkrieg: Interaktive Grafiken, Video-Analysen und Schauplatz-Reportagen aus den ehemaligen Kriegsgebieten.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team